Frühe Gedanken

Aus einem unerfindlichen Grund bin ich also aufgestanden, weil eh wach. Der Grund: ausgerechnet zu der Zeit auf Klo getapert, als der Wecker des Herzliebsten zum ersten Mal piepste. Um 6 Uhr. Danach dann erstmal keine Chance bis 7 Uhr wieder einzuschlafen. Denn nach dem ersten Weckerklingeln klingelt es noch 4-6 weitere Male im Abstand von 10 Minuten, dann klappert die Tür zum Bad, dann gluckert die Kaffeemaschine. *grummel*. Und mein Magen. Also habe ich allen Ernstes schon vor 7 Uhr eine Scheibe Brot gegessen. Bah…eklig früh.

Dann auf der Keksbackliste fehlende Zutaten festgehalten. Jetzt ist es 8.35 h, es ist immer noch dunkel draußen, immerhin schon tiefblauer statt schwarzer Himmel.
Und ich sitze seit einer guten Stunde am Schreibttisch und denke über die Gestaltung einer Babydecke nach, die ich beschlossen habe für eine Freundin mit neuem Mädchenbaby zu nähen. Nachdem ich in D Stoffe gekauft habe.
Dazu muss ich aber wissen, welche Farben ich eigentlich haben will, soll ja auch passen….total bescheuert, ich sitze am frühesten Morgen am Schreibtisch und denke über Farben und Stoffe nach.

Ich glaub, ich leg mich wieder hin und fang noch mal von vorne an, so in zwei Stunden. Bah….

Kommentare sind geschlossen.