Gestern nix geschrieben?

Hm…ich könnte schwören…naja, es lag wahrscheinlich am Buch, was ich in mich reingeworfen habe.
‚Der verborgene Garten‘. Hab ich als Leseexemplar von einer Freundin bekommen. Es ist wirklich ganz toll und die Kurzbeschreibung von amazon ist echter Mist. Sie haben einfach den Umschlagtext abgeschrieben, welcher auch nicht gerade der Bringer ist.
Kurze Inhaltsangaben zu schreiben ist schon eine Kunst für sich. Damit steht und fällt doch, ob jemand das Buch kauft oder nicht.
Mit der wird es jedenfalls nichts….

Das Buch spielt in 3 Zeitebenen, Anfang des 20. Jahrhunderts in England, Mitte der 70er in Australien/England und 2005 in Australien/England. Die ersten 60 Seiten braucht man um mitzubekommen, wer eigentlich wer ist.

Es ist eine Familiengeschichte und in meinen Augen keine Liebesschnulze, wie der Klappentext versucht zu vermitteln.
Jemand stirbt und die Enkelin entdeckt, das es Geheimnisse in der Failie gab und versucht diese aufzudecken. Sehr spannend und mitreißend. Liebe gibt es eher nebenbei und eher am Ende der 600 Seiten.
Ich finde es jedenfalls sehr empfehlenswert. 🙂

Kommentare sind geschlossen.