Gute Tage

Die letzten beiden Tage waren richtig gute Tage. Donnerstag war ich in der Stadt und bin ein bisschen rumgelaufen, habe aber einen Umweg ums Büro gemacht.

Gestern war dann Backtag. Da das norwegische Brotrezept ‚2 große Brote‘ als Ziel hatte, habe ich lieber gleich nur die Hälfte Teig genommen. Musste gleich 2x den Gärvorgang stören, da die Schüsseln zu klein wurden.
Und die Definition von ‚groß‘ ist eben auch relativ. 🙂 Das Brot ist von der Größe ‚2 Personen essen eine Woche dran‘. Gleich im Anschluss hab ich dann noch einen Kuchen gebacken und weil ich so Lust auf was Herzhaftes hatte als der Kuchen im Ofen war (Springform, ich esse da vielleicht 2 cm von, den ‚Rest‘ hat der Herzliebste sich bereits einverleibt), jedenfalls hab ich dann noch Scones hinterher geschoben. Scones sind ähnlich wie Muffins, aber der Teig besteht aus Mehl und Quark, sowie Schinken und Gewürz. Dauert max. 15 Minuten inkl Backzeit, genau richtig für mich.

Der Rohrleger im Keller ist fertig mit dem Bad, so dass es nun weitergeht.
Meine einzigen Ziele für heute sind eine Handvoll Leisten schleifen und malen, sowie im Gästezimmer im Keller die Schreibplatte wieder abbauen und eine andere dran machen. Sowie das Zimmer putzen, weil ist natürlich wieder mal überall Schleifstaub hingekommen.

Kommentare sind geschlossen.