Haus malen

Irgendwie ist die neue Farbe doch anders. Letztes Jahr hatten wir eine große Platte am Haus, an der wir 4 verschiedene Gelbtöne ausprobiert hatten. Das eine war zu aprikotz und das andere zu schimmelgrün. Von den beiden übriggebliebenen hatten wir uns dieses ausgesucht und auch schon auf der einen Hausseite um die künftige Markisenbefestigungsstelle etwas gemalert. (Als wir noch Hoffnung hatten, dass da der Monteur eine montieren würde…).

Aber so jetzt im Ganzen…für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber es wird schon. Spätestens wenn Nr. 12 sein weißes Haus die nächsten Monate dann mittelgrau streicht, dann werde ich heilfroh über unser freundliches Gelb sein.

Gut für uns ist unser Haus schon mit Acryl gestrichen und nicht mit Ölfarbe. Ersteres stinkt nicht so und geht schneller. Außerdem haben wir trotz ’nie waschen‘ – also das Haus waschen in den 7 Jahren die wir hier wohnen – nur eine Stelle am Balkon, wo wir Probleme mit schwarzem Schimmel haben. Nicht mal die Wetterseiten sind betroffen.
Unser Nachbar mit seiner Ölfarbe hat dagegen regelmäßig gewaschen und vor einigen Jahren schon mal weiß gemalert und ziemlich dolle Probleme mit schwarzem Hauspilz.

Jedenfalls, der Herzliebste wäscht und kratzt und malt und ich habe das schelchte Gewissen, dass ich mich nicht aufraffen kann zu helfen.  Ich hätte bis jetzt noch nicht mal richtig angefangen, weil ich gefunden hätte, dass das Wetter das noch nicht hergibt. Hmpf. Und jetzt regnet es sowieso erstmal.

Die eine lange Seite ist schon fertig, die Giebelseite fertig gekratzt, die andere Giebelseite auch vorbereitet. Jetzt muss es nur noch ein paar Tage mal schön sein.

haus-malen-mai-12-2

haus-malen-0412-1

haus-malen-mai-12