Hexagon-UFO

Eines meiner Märzufos sind die 130 Hexagone. Handnähen ist beendet, nix für mich. Es wird trotzdem ein bisschen so, wie ich das ursprünglich mal gedacht hatte – nämlich modern, kein Großmutters Blumengarten.

Der Mann hat geduldig vor sich hinsortiert – was mir ja völlig abgeht – und mit einigen Änderungen von mir gings los.

Über die Hälfte der Hexagone hat jetzt schon Vliesofix – also Kleber mit Papier drunter auf sich und ist mit einer Nadel am richtigen Platz befestigt. Wenn alle auf dem Baumwollstoff fertig sind, dann zerre ich das Ding auf das Bügelbrett und bügel sorgfältig die Hexagone an ihrem Platz fest.
Und dann…dann überleg ich mir, wie ich die überhaupt festnähen will. Kommt Zeit kommt Rat….

hexagone-mit-vliesofix

Und so soll es mal werden:

hexagone-unterwegs-blog

Die Hexagone sind ALLE Fusions 4070 von Robert Kaufman, das helle unten die fertigen Leinen-Hexagone, die mal den Hintergrund bilden sollten.

Der Name wird ‚The unfinished‘ sein – ‚Der Unfertige‘. Als Reminiszenz daran, dass das mal ein ordentlicher Hexagonquilt werden sollte aber nicht wurde. 🙂

Kommentare sind geschlossen.