Huch, schon wieder ne Woche vorbei

Ja, viel passiert oder auch nicht, jedenfalls ist es derzeit recht aufregend. Heute den Zuschlag für ein Haus mit 3 Schlafräumen bekommen, so dass ich schon mal 3 meiner Busfahrer untergebracht habe. Sehr fein. 4tsd NOK pro Person ist ein absolut fairer Preis für die Tatsache, dass es 5 Fußminuten ins Zentrum sind und 120qm im Haus, welches in einer ruhigen Lage mit Meerblick liegt 🙂
Bleiben also noch 2 Busfahrer, sowie 1 Bodenleger und 1 Dreher, die wohnungstechnisch zu versorgen sind. Ich habe noch Hoffnung auf eine Ferienwohnung auf Flekkerøy bis Mitte Juni. Außerdem muss noch ein Anzeige raus für eine oder zwei Wohnungen in Birkeland. Das ordne ich dann nächste Woche.

Daneben fliege ich Sonntag wieder mal nach D für zwei Tage. einen in Berlin, einen in Hamburg. Dazwischengequetscht noch ein Treffen mit einem Bekannten vom Studium in D, ein Treffen mit einem Arbeitsvermittler und ein bisschen Einkaufen für meine Chefin.
Auf einen Fall fehlen darf ein Buchladen-Besuch.
Auf dem Rückweg nehm ich dann die ersteigerten Scheinwerfer für den Jeep mit, sowie eine bestellte Buchsendung und allerlei anderes.

Dann kann ich noch positiv vermelden, dass die Schwester des Herzliebsten seit heute eine Ferienwohnung vermutet. Der Vermieter des Nachbarn hatte nämlich Krach geschlagen und so musste sie also ausziehen. 🙂 Und ja, natürlich war ich wieder die Dumme, die die Wohnung organisiert hat *seufz*. Aber immerhin ist sie uns nun vom Hals nun gut untergebracht.

Im Garten ist ziemlich viel passiert vorige Woche, den Jeep hab ich heute abgegeben damit die alte Delle hinten ausgebeult und lackiert wird (da geht es hin, mein Urlaubsgeld).
Ich nehme stückchenweise ab ohne zu hungern, schlage mich aber immer noch mit dem Abwiegen vom warmen Essen rum. Aber immerhin funzt es und der Zeitaufwand wird täglich geringer. Ich muss mich nicht mehr die ganze Zeit mit Essen beschäftigen, sehr fein. Es wird noch eine ganze Weile dauern, alte Gewohnheiten abzulegen. Erstaunlich, wie oft es mich gelüstet was in den Mund zu stecken, obwohl ich gar nicht hungrig bin. die Gruppentreffen sind eigentlich nur wenig interessant, die meiste Zeit geht fürs Wiegen drauf, dann sagt noch jede wie es so geht, was schwierig oder wie auch immer ist. Quasi Erfahrungsaustausch. Und die gute Leiterin schnackt ein bisschen mehr oder minder dummes oder belangloses Zeug. Ach ja, und falls sich jemand fragt, ich sollte 1600 Kalorien jeden Tag zu mir nehmen, Gemüse soviel wie ich Lust habe. Das ist gar nicht so einfach, es ist nämlich ein ganzer Haufen Essen. Meist komm ich nur auf rund 1400-1500. Ich bin völlig fasziniert was so eine Ernährungsumstellung doch ausmacht. Mir fehlt auch nix, weil ich kann ja alles essen, bloß halt in Maßen.

So, ich will jetzt mal den Dachkonsolenträger vom Mini das erste Mal lackieren. Nächste Woche muss ich den aus der Garage holen und da muss alles fein ordentlich sein.

Kommentare sind geschlossen.