Ich bin weniger

Ich glaube, ich habe abgenommen. Das verblüffende daran ist, dass ich gar nichts gemacht habe. Jedenfalls nicht mit Absicht. Evtl. ist es die Kombination aus einmal die Woche eine Stunde Laufgruppe und einmal 40 Minuten Schwimmkurs nach jahrelangem Nichtstun, sowie der Tatsache, dass wir seit Monaten kein Weingummi vom Bärenland im Haus haben. Jedenfalls nichts mehr was ich gerne mag.

Letzte Woche fand ich schon, dass die eine schwarze Jeans ganz schön ausgeleiert war – gut sie war als einzige meiner Hosen eh recht lose sitzend. Aber gestern zog ich dann ganz unbeschwert die andere schwarze an und dachte, hm…ich hatte die enger in Erinnerung.
Die Waage zeigte dann gestern Abend trotz ein Liter Trinken und zwei großen Tellern Linsensuppe irgendwas mit 78,x kg an und ich könnte schwören, dass ich beim letzten Mal schon an der 80 oder drüber war.

Nun kann ich mich aber gar nicht dran erinnern, wann ich überhaupt das letzte Mal die Waage aus der Ecke gezerrt habe, muss wohl vorm Sommer gewesen sein denke ich. Es ist mir auch gar nicht wirklich wichtig, es gibt so viel anderes was mich beschäftigt. Ich bin wirklich nur echt verwundert und leicht interessiert, ob dann die blauen Jeans auch nicht mehr kneifen, fühle aber nicht das Bedürfnis es sofort auszuprobieren. Am Wochenende, wenn ich dann ne neue Hose brauche *lol*.

Es ist dann eben doch jetzt Herbst und die Zeit der Stoffhosen wohl erstmal vorbei. Dafür ist es morgens jetzt wieder nebelig und zwischen 5 und 10 Grad. Da bin ich echt froh, dass ich nicht so früh aus den Federn muss.

Letztes Wochenende haben wir übrigens die dritte Ladung Stoffe und Zubehör aus Haugesund geholt, ausserdem den ‚Rest‘ alles in einem Raum geräumt. 108 Ikea-Bücherkartons, 8x 20kg Stickfaden und ca. 12 Kubikmeter Stoff sind es noch. Und die werde ich wohl mit der Spedition holen lassen, wenn ich das derzeitige Chaos etwas besser unter Kontrolle habe. Kann aber noch dauern, habe ich doch auch einen Riesenhaufen Winterstoffe von vorletzter Woche, die unbedingt in den Laden müssen.
Vom neuen Onlineshop gar nicht erst zu reden.

Aber generell ist es ja super, dass wir so viel zu tun haben. Und ich hoffe sehr, dass wir dann irgendwann auch weniger manuelle Arbeit haben, wenn der neue Onlineshop in Gang ist. irgendwann gegen Jahresende schätze ich *grrrr*.

Kommentare sind geschlossen.