Ich hasse dieses Land

JEDESMAL, wenn ich von Oslo zurück nach Kristiansand fahre, kriege ich das starke Bedürfnis, wieder nach Deutschland zu ziehen. Wo es richtige gute Strassen gibt. Ja, sie sind zwar ein Stück weiter gekommen in den 10 Jahren die wir hier sind, und ein Teil der Strecke ist jetzt vierspurig, also 2 Spuren auf jeder Seite, aber der Rest….

War ich doch in Drammen auf dem Janome-Händlertreff.

Auf dem Rückweg: 2 Asphaltbaustellen mit Folgeauto. Soll heissen, da stehen zwei Männchen mit Sprechfunk auf jeder Seite der Baustelle und zwischen den beiden fährt ein Auto mit gelbem Warnlicht, welches dann vor der jeweiligen Autoschlange herfährt und sie wie die Entenmutter sicher zur anderen Seite geleitet.

Dann ist bei Holmestrand die Brücke weggesackt, ein Pfeiler im Schlick ein Meter tiefer verschwunden, die Stelle ist voll gesperrt führt zu 20 Minuten Umweg durch die Pampa. Die Stelle kann noch laaaange gesperrt sein.

An einer Stelle wird die durchschnittliche Landstraße – die ja eigentlich eine der Hauptverkehrsadern in Südnorwegen ist – gerade mit Mittelleitplanken versehen, damit auch ganz bestimmt keiner mehr an den LKWs vorbeikommt wenn sie voll beladen die nächste Anhöhe hochecheln. Dort ist auch voll gesperrt, da führt ein asphaltierter WALDWEG mehrere Kilometer an der Baustelle vorbei. Derweil ein vollbeladener LKW-Tankzug mit 20 vor mir herkriecht. Grrrrrr.

Dann noch die normale Baustelle bei Larvik, dort wird bis 2017 4 km neue Autobahn gebaut.

Und zuallerletzt eine Vollsperrung bei Grimstad, entweder Tunnelwaschen oder Asphalt, nix genaues weiss man nicht, jedenfalls fährt man da 10 Minuten im rechten Winkel von der Abfahrt ins Land rein, macht eine leichte Kurve und fährt dann 15 Minuten wieder Richtung Autobahn.

Da ich grundsätzlich Abends und leicht müde und geschafft von irgendwas aus der Richtung komme, sind meine Nerven nicht mehr die besten und ich ende meist damit, mehrmals laut fluchend den Mann anzurufen und ihm mein Leid über diese miese Land mit den schlechten Straßen zu klagen. Wenn ich dann erstmal zuhause bin und ausgeschlafen habe, ist natürlich alles wieder okay und bis zur nächsten fahrt habe ich dann schon wieder halbwegs vergessen, welche Unbillen auf dem Rückweg lauern.

Oder ich fliege.

Kommentare sind geschlossen.