In Gang

Der Mann war noch keine zwei Minuten auf dem Weg nach D, als ich schon die ersten IVAR-Teile nach unten schleppte. Hab ich mir doch die letzten Tage viele viele Gedanken bzgl. Anpassen der Unterwohnung gemacht.
Es ist ja nicht so, dass ich ganz ganz dringend nach unten will, ich hab nur das Bedürfnis endlich anzufangen.
Komisch sind die Geräusche hier unten, sitze ich doch gerade mit dem Laptop auf dem Schoß auf dem Sofa und checke die Wlan-Deckung. Sieht gut aus.

Meine Bücher sind nun alle runtergetragen. War gar nicht so schlimm wie ich dachte. Die meisten Taschenbücher sind ins weiße schmale Taschenbuchregal gewandert, in dem ich oben in meinem Arbeitszimmer die DVDs stehen hatte und ein paar kleine Stoffkisten und Gedöns. Und die anderen im hohen IVAR – gekürzt auf 216cm wg Deckenhöhe – welches nun Sofa/Wohnecke von Essecke trennt.  In dem Regal steht auch schon der 17″ große Monitor, auf dem ich meine DVDs gucke, ist netter als mit dem Laptop.
Ob sich das Peaxistauglich erweist, keine Ahnung.
Die geplante Schreibplatte im Schlafzimmer hab ich nämlich weggeplant, gegen Drehen des 50er Kleiderschrankes um Platz für das Bücherregal zu bekommen, ohne es noch mal in der Breit kürzen zu müssen. Bin ich doch bequem 🙂

Nun ja, ich bastel so vor mich hin, bin supermüde und freue mich heute mal auf frühes Schlafen gehen.
Heute nämlich um 7 Uhr nach Vennesla gefahren zum nächsten Geldautomaten, um 8 Uhr Physio – der nimmt nur Bargeld wie erwähnt, um 9 Uhr mit den Sommerreifen beim Reifenhändler aufgeschlagen und neue bekommen, um 9.30 h bei Johnny auf der IKEA-Baustelle noch mal den Rest durchgegangen, keine Zeit für Führung leider, um 11 uhr wieder zuhause, dann gleich mit dem Mann den alten Fernseher und Unterschrank zum Lager der Gebrauchtbutikk gebracht. Uff. *gähn*.
Und morgen mache ich dann eine 2-Tagestour in den Osten des Landes, derweil Heiner-Nachbar die Katzen bespaßt.
So. Und jetzt muss ich erstmal das Chaos in meinem Arbeitszimmer oben beseitigen. Horrido.

Kommentare sind geschlossen.