Interessantes Gespräch

mit meinem Chef hatte ich soeben.

Der eine im Büro hat aufgehört (der mit Unfall und der sowieso nicht so richtig auf die Stelle passte). Im Glassing hat einer bereits aufgehört, ganz spontan die Brocken hingeworfen, es wäre ihm alles zu viel und zu stressig.
Weiter hat in der Montage einer mit einer halben Stelle gekündigt.

An der ersten Maschine, dem Vierkanthobel, ist einer krank geschrieben, scheint eine längere Geschichte zu werden.
Beim Paneel ist meine weniger geliebte Kollegin krank geschrieben, könnte auch länger werden.

Gleichzeitig ist das neue Programm für Büro und Produktion in Gang, muss halt jetzt mit Daten gefüttert werden.
Im Büro ist Tumult, in der Werkstatt kommen sie mit den Türen nicht hinterher. Wir leiden derzeit also nicht an zu wenig Arbeit sondern an zuwenig Leuten und totalem Chaos. Wenn die Türen aus der Lackierstraße kommt ist Chaos. Der Flaschenhals quasi.
Ich hatte ja nett gedacht, ich könnte vielleicht erstmal in den Beschlag gehen, wenn ich wieder da bin. Um da mal Ordnung zu schaffen. Aber cheffe hätte gerne, dass ich mich erstmal ins Büro stürze. Mit dem neuen Progi befasse. Daten fütter. Produktionslisten weiterhin mache. Und 1000 andere Sachen. Er will mir seine Strategie erläutern und ich soll alles wissen, was er für wichtig hält. Hm. Sehr interssant und bestimmt auch spannend und Gedanken um meine Hand brauch ich mir dann auch nur bedingt zu machen.

Auf der anderen Seite hatte ich ihm ja gemailt, dass ich Meister mache und ob sich die Trevare vorstellen könnte, michzu unterstützen. Er meinte dazu nur, er würde da keinen Bedarf sehen, es würde aber dafür keine Routinen geben, er müsste das also mal mit dem Styre, also quasi dem Vorstand unserer Firma besprechen, wie in solchen Sachen verfahren werden solle.
Ich hoffe ja, dass das Styre, welches zumindest schon mal 3 Leute enthält, die ich sehr mag und die mich auch mögen, dass die jedenfalls dem positiv gegenüber eingestellt sind.

Ansonsten überlege ich glatt schon mal gerade, mich mal zum Marktwert-testen bei einer Tischlerei hier umme Ecke zu bewerben, die gerade jemanden suchen. Ich hatte zwar erst gedacht, besser nich, weil eigentlich will ich ja nich weg, aber wer keinen Bedarf an Weiterbildung sieht….Mal schauen.

Erstmal werf ich jez ne Pizza ein und dann bau ich mein Regal endlich rüber.

Kommentare sind geschlossen.