Ja, das Wetter

Wer hätte das gedacht. Kaum sind wir zurück fängt es an richtig zu schneien. Genau genommen kommt jetzt ununterbrochen als Schnee, was vor einer Woche noch Regen war.

Der Blick auf den Balkon heute morgen war nicht lustich. Immerhin habe ich jetzt schon mal den Weg zum Katzenloch (da hinten, wo der Schnee etwas zusammengesackt ist) freigeschaufelt. In der Hoffnung, dass Miss Rosali vielleicht nicht mehr so nass reinkommt. Sie entpuppt sich im Gegensatz zu Wimmel und Kittie als schneeliebende Katze, die auch jetzt noch nach draussen geht anstatt das Katzenklo zu benutzen und sowieso die Welt entdecken muss. Und kommt mit dicken Schneebrocken am Bauch wieder rein.
Ich versuche sie daran zu gewöhnen, sich zum Trockenlecken im Bad auf der Fussbodenheizung niederzulassen statt auf meinem Bügelbrett oder Ralfs Bettdecke zu liegen.

2014-01-17 08.34.18

Mein Combo steht schon seit gestern unten, wenn ich nachher in die Stadtfahre muss ich unbedingt dran denken die Auto-Schaufel mitzunehmen zum Ausgraben. Mehr schaufel ich erstmal nicht vor heute Nachmittag, der Mann hat nämlich gestern unter viel Gequäle auch noch das allradlose Firmenauto mit Hinterradantrieb rückwärts nach unten geglitten und heute morgen die richtige Schaufel mitgenommen

Die Vorhersage ist nicht gut, von heute bis Sonntag soll 1 Meter Schnee runterkommen und es soll sowieso die ganze nächste Woche schneien, als hätte ich das jetzt gebraucht. Immerhin ist die Fahrerei fertig und ich werde mich nur noch aus dem Haus bewegen wenn ich muss. Gutes Wetter um a) nach einem Termin heute beim Gründercenter den Businessplan und das Budget zu korrigieren und in Form zu bringen und b) langsam aber sicher die Quilts für die Messe im März beginnen und planen und c) noch ein paar andere Projekte fertig nähen. Ach ja, und vielleicht auch mal gucken, wo man sich bewerben könnte.

Kommentare sind geschlossen.