Ja, es ist so spät

Ich komme gerade aus der Stadt. Aber von Anfang an. Voll der Chaos-Tag. Wieder schwer aus dem Bett gekommen, noch vor der sonstigen Postzeit. Musste ja in die Stadt wg Norge-Test. Also früh genug runter zum Rimi, den Jimny von Eis befreien. Hat schon mal länger gedauert als geplant. Dann in die Stadt. Böse Überraschung: Der Parkplatz von der Erwachsenenbildung war leider unerreichbar. Die Schneekante von den Räumfahrzeugen hat die Einfahrt gute 80 cm hoch zu gebaut. Sehr lustig. Also erstmal 20 Minuten rumgefahren und verzweifelft versucht, einen Platz zum Parken zu finden. 10 Minuten vor Testbeginn dann entnervt auf den ‚Parken verboten‘ Parkplatz neben der Schule gestellt. Mittel Zettel im Auto und Erklärung.
Der Test hat dann mit einer halben Stunde Verspätung angefangen wg miesem Wetter. (Die Schneehöhe bei uns besteht jetzt ca. 70 cm, in Ksand war gestern Schneechaos und die wissen nicht mehr, wo sie mit dem ganzen Schnee hinsollen).
Es hat dermaßen gezogen in der Aula, dass dauernd jemand aufgestanden ist zum Jacke holen.
Der Test selbst ganz okay. geprüft wurden Leseverständnis (Lückentext, Überschriften für Textblöcke auswählen und Fragen zu nem text beantworten), Hörverständnis (25 kleine Hörtexte, dann aus 3 Möglichkeiten auswählen, worum es geht) und Grammatik (30 Wort und Ausdruck-Übungen), sowie Sprachvielfalt (Zusammenfassung eines Hör-Interviews mit Unterbringen von bestimmten vorgegebenen Dingen und ein freier Text nach einem Thema, mindestens 350 Worte).
Ist gut gelaufen, bestanden hab ich in jedem Fall und hab auch das Gefühl, dass es recht gut war. Die 500 Punkte sollten zu knacken sein. Aber abwarten, 6 Wochen bis zum Ergebnis.
Heute Abend dann mit Arbeitskollegin und den Jungs in die Stadt. Erst gar keine Lust gehabt, aber war dann doch noch sehr nett. Erst Essen, dann Musikkneipe (kleine Diskothek).
Geplant war, den Bus um halb 2 h zurückzunehmen. Die Jungs haben dann schwer gebettelt, dass wir uns doch später ein Taxi teilen und noch bleiben. Bus von Arbeitskollegin ging dann um 1/4 nach 2 h und da haben wir gesagt, wir gehen jez auch. In 5 Minuten. Zu diesem Zeitpunkt waren nicht nur ungefähr 98% der anwesenden Norweger schwerst betrunken, sondern auch die Jungs. Mir ist eh schon bald der Kragen geplatzt, als einer dieser sturzbetrunkenen Norweger unsere Getränke umgestoßen hat und alles nass war und er sich nicht mal entschuldigt hat. Woraufhin ich fast eine Schlägerei mit ihm angefangen hätte, wenn Ralf mich nicht fest umschlungen hätte. Ich hab jedenfalls schwer Gift und Galle gespuckt. Torsti meinte bloß, er wäre beeindruckt gewesen und mir freiwillig nicht über den Weg gelaufen *ggg*.
Kann ja mal passieren.

Jedenfalls war ich nach 4x 5 Minuten so schwer sauer, dass ich gesagt habe, ich würde jetzt gehen und nachdem ich dann alle schwer böse angestarrt habe und keiner Anstalten machte mir zu folgen und die restlichen 3 cm Alkohol im Glas stehen zu lassen, bin ich abgehauen. Gegangen quasi.

Allerdings nur bis Grim raus, so einen Kilometer im Stechschritt. Auf der entgegenkommenden Fahrbahn. Dann hab ich mir ein Taxi angehalten. Die Sache ist nämmich die, dass es um die Zeit so gut wie unmöglich ist schnell ein freies Taxi in der Stadt zu bekommen. Es sei denn, man stellt sich an dem einen Taxi-Stand in die Warteschlange. Wozu ich aber definitiv zu stinkig war.
Jedenfalls hab ich dann soeben 360 Kronen für das Taxi hingeblättert. Somit hat mich der Abend bis dahin zwar nur 35 Kronen für den Bus gekostet (Essen und Fanta ging auf Rald und Eiswasser kostet hier nix. also Leitungswasser mit Eiswürfeln. Gibt es in Kneipen und Restaurants immer umsonst.

Aber dafür hat das Taxi den Abend dann noch rapide verteuert. Aber es war mir einfach zu blöd noch länger zu warten, bis sich 5 Megabetrunkene Deutsche endlich aufgerafft, ausgetrunken und zusammengesammelt hätten. Und mit denen dann zusammen auf ein Taxi warten, hätte vermutlich genauso lange gedauert, wie gleich den letzten Bus um 3.15 h zu nehmen.
Insofern bin ICH jez zuhause. Unser Besuch (keine Ahnung, wie wir uns den wieder auf den Hals geholt haben, einen deutschen Übernachtungsgast. Wir sind uns fast einig, dass Helmut uns den hinterrücks auf’s Auge gedrückt hat.) hat eben angerufen und meinte, er würde dann den Bus nehmen, weil die restlichen Jungs keine Anstalten machen würden, sich aus den Sesseln zu heben. Kann bei denen also noch spät werden. Oder früh.

ICH werde jedenfalls ausschlafen so lange wie ich will und is mir egal, wie der zum Bahnhof kommt, weil Ralf darf dann eh noch nicht fahren. Pah. Ich dümpel morgen nur rum, soviel steht fest.
Die nächsten Tage werden wie der stressig genug.
Montag ist Treffen der Folkeuni wg. der Sprachkurse. Mal gucken, ob da ein Auffrisch-Deutschkurs zustande kommt. Den dann nämlich ICH leiten werde. *gg*. Eine Bekannte kann zeitlich nicht mehr, wobei bisher sind die eh wohl nie zustande gekommen. Deutsch ist gerade ziemlich aus der Mode, versteh ich ja auch.
Aber zum Infotreffen muss ich doch hin.
Und Dienstag ist schon wieder Personaltreffen bei der Post. Und Freitag geh ich zum Arzt. Also doch wieder volle Woche. Und da wir bei der Arbeit wieder oder immer noch hinterher hängen, kommen da bestimmt auch noch demnächst neue Überstunden.
So, ich geh jez schlafen. Bis die Tage!

Kommentare sind geschlossen.