Jahresrückblick?

Lange ist’s her seit dem letzten, aber hier dann doch mal wieder:

1. Zugenommen oder abgenommen?
Ich glaube weder noch. Jetzt hab ich zwar eine Waage auf der ich ab und zu stehe, kann mir aber nie merken, wieviel sie beim letzten Mal anzeigte. Aber irgendwas zwischen 75 und 79 kg., ich glaub eine 8 davor wäre mir dann doch aufgefallen.

2. Haare länger oder kürzer?
Kürzer. Oder doch nicht? Ich meine, ich war nur 3 oder 4 mal beim Friseur. Im Januar in der Nähe von Münster. Dann im April bei der Krankenhausfriseurin – die konnte Maschine sagte sie. Zur Augusthochzeit klappte das nicht, deswegen im September noch mal bei der Krankenhaustrulla. Im November oder so beim Machomann, der meinte heftige Armbewegungen und Gequatsche würden darüber hinwegtäuschen, dass er ungleich geschnitten hat. Grrrr.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Nix Neues aus dem Land der Brillenschlangen. Aber ich werde langsam alterssichtig und muss für Beipackzettel und wenn ich müde bin die Brille absetzen.

4. Mehr Kohle oder weniger?
Najo. Weniger. Immerhin gab es 2015 weder Arbeitslosengeld noch Gründerzuschuss. Aber ich habe doch Lohn ausgezahlt, auch was wert.
2016 wird in jedem Fall mehr *lol, so geht das nicht weiter.

5. Mehr ausgegeben oder weniger?
Gleich wenig. Privat jedenfalls. Firma zählt ja nicht 🙂

6. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr, weil ich ja nach den Sommerferien wieder mit Laufen angefangen habe.

7. Der hirnrissigste Plan?
Ja. Immer noch der Laden, was wohl sonst….

8. Die gefährlichste Unternehmung?
Zu schnell Autofahren? K.A., ich mach doch nix Gefährliches.

9. Die teuerste Anschaffung?
Das Warenlager? Ach nee, das war ja Firma. Hm…Drucker, Laptop, Pc? Auch Firma. *denk*. Ich hab nix angeschafft privat. 80 Euro für Klamotten an Weihnachten, das ist das einzige was mir einfällt. Ein paar Bücher über Amazon Kindle.

10. Das beeindruckendste Buch?
Ich les doch nur zur Entspannung und um mal an was anderes als Arbeit zu denken. Vorwiegend englische (weil billiger als deutsche)  Fantasy, Dystropien und Science Fiction.

11. Der ergreifendste Film?
Meine Aufmerksamkeitsspanne reicht mittlerweile gerade für 3 Minuten YouTube-Videos. Ergo keine.

12. Die beste CD?
Hab ich nich. Beim Transfer der iTunesbibliotek vom Firmenrechner auf den Laptop festgestellt, dass ich diese seit august 2014 nicht mehr geöffnet habe.

13. Das schönste Konzert?
Wenn ich mich recht erinnere ware ich ein oder zweimal im Synfoniekonzert. Kann mich aber nicht mehr erinnern, war in jedem Fall in der ersten Jahreshälfte.

14. Die meiste Zeit verbracht mit?
Menschen? Dann den Angestellten, Kunden und dem Herzliebsten. Ansonsten: Stoffen und dem Rechner.

15. Die schönste Zeit verbracht mit?
Herzliebster und FreundInnen 🙂

16. Vorherrschendes Gefühl 2015?
Arbeit. Ich muss noch dieses jenes solches und welches tun, bevor ich das, das und das machen kann.

17. 2015 zum ersten Mal getan?
Einen anderen Laden aufgekauft. Über eine Ladenerweiterung nachgedacht.

18. 2015 nach langer Zeit wieder getan?
Laufen. Schwimmen.

19. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Mahnungen von Lieferanten, Kunden die nicht zahlen und die Lebensmittelvergiftung eine Woche vor Weihnachten

20. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Der Hochzeitsquilt für die Freundin. Finde ich jetzt.

21. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Die Entdeckung des Gründernetzwerkes und die Einladung mitzumachen.

22. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Mache es, wenn du es nicht machst, dann wird jemand anderen die nächsten Jahre den Markt mit günstigen Stoffen überschwemmen.

23. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Ich bin interessiert.

24. 2015 war mit einem Wort?
Unglaublich arbeitsreich.

25. Erkenntnis des Jahres?
Ist schon okay so. Und wie viele Leute hinter mir stehen, mich unterstützen und wollen, dass ich das mit dem Laden schaffe.

Kommentare sind geschlossen.