Kaufrausch

Wenn ich dann schon mal in die Stadt gehe, um irgendwas zu besorgen, was sich so Wochenweise auf meiner Liste ansammelt, dann gebe ich irgendwie immer gleich mehr Geld aus als ich will. Naja, ich kaufe dann
nicht SchnickSchnack, sondern schon Sachen, die ich gebrauche, aber eigentlich nicht dran gedacht habe.

Heute z.B. stand auf dem Plan folgendes: Sport-BH, Bewerbungspapier, Theaterkarten und Haarbürste.
Sport-BH hab ich glücklicherweise bei Karstadt den bekommen, den ich vor 8 Jahren schon mal gekauft habe *gg*. Kostet auch ’nur‘ 4 Euro mehr als damals. Wobei ich 29,90 € eh nicht gerade wenig finde. Aber hält ja auch ein paar Jährchen das Dingen. Bewerbungspapier war mal wieder ausverkauft. *gr*. Nächstmal ruf ich vorher an.
Theaterkarten: Wir haben ja ein Try Out – 10er Abo (T. die eine HÄlfte, ich die andere zu
X-mas bekommen), leider hatte ich die zwei für das andre Theater mit, weswegen wir also keine Karten für Mittwoch zum schauspiel haben konnten. Was aber auch nicht soo schlimm ist, weil mir hinterher
eingefallen ist, dass ich eh am Mittwoch erst aus Oldenburg wieder komme.
Haarbürste: War nötig, weil die, die ich billig als Testobjekt beim Türken gekauft habe, ist am Auseinanderfallen und macht mir nur Haare und Kopfhaut kaputt. Jetzt also ne gute.

Gekauft habe ich dann zusätzlich noch: Ein USB 2.0- Hub von Tchibo für nur 10 Euro*freu*. Superklasse, da kann ich dann die externe Festplatte dauerhaft dranhängen :-), dann eine Vorderlampe für’s Fahrrad mit Akku und Klickverschluss für 12,95 €. Die, die ich jetzt daran habe, gehört eigentlich Ulfert und ist außerdem total ätzend, weil die frisst die Akkus innerhalb einer halben Stunde und ist total doof zum auseinander nehmen und Akkus wieder aufladen. Und dann halt noch was frau so braucht. Shampoo, Haarkur, Müllbeutel. Ach ja, und in einer Hauruck-Aktion und weil die Haare langsam splissig werden, noch schnell beim Friseur 12 Euro gelassen. Immerhin ging es schnell, sie hat nicht gezickt, als ich sagte ‚1 cm ab‘ und ich musste nicht warten. Zum Friseur geh ich sooo ungern. Ist nervig, miefelt so dolle nach Haarspray und außerdem sehe ich nicht ein, dass ich so dermaßen viel Geld dafür zahle, dass die 20 Minuten die Spitzen abschnibbeln.

Najo. Jetzt ist mir jedenfalls wieder besser, ich bin zuhause und hab fast alles erledigt 🙂

Kommentare sind geschlossen.