Kitty in Kiste

Der jährliche Impftermin bei Kitty stand an. Ich hole immer schon am Vorabend die Transportbox aus dem Keller, weil ich genau weiß, dass Kitty (und auch Wimmel) gerne den direkten Weg nach draußen antreten, sobald sie mich die Kellertreppe hochklappern hören.
Rosali dagegen findet das Dingen bisher eher interessant, vor allem weil man da gleich mal reinklettern kann und ein Stündchen rumschnuppern, probeliegen und ein kleines Nickerchen machen.

Am nächsten Morgen wollte Kitty dann gerne raus und pullern (immer an der Haustür, wird schon jemand aufmachen und rauslassen *lol*. Ich war zwar noch nicht ganz fertig, dachte aber ich fange die Katze gleich mal VOR dem Klogang ab, auch wenn ich weiß, dass sie nach spätestens 5 Minuten wieder drin ist. Also, Kitty in Kiste, ich hab da so meine Technik mit unter Katze greifen, je zwei Beine in einer Hand und aus kurzer Entfernung reinfallen lassen, Klappe zu, Geheul startet, weil man mal wieder nicht begriffen hat, was da gerade passiert ist.

aber wie gesagt, ich musste noch schnell fertig essen und Zähne putzen, als Kittys Geheul Rosi anlockte und diese sich vor die Kiste platzierte um Kitty beim Jammern zuzugucken. Und da saß sie, und saß. Und guckte. Und schnupperte. So lange, bis ich ihr dann leicht belustigt die Kiste unter der Nase wegzog.

Impfung wie immer, der Rest okay, sogar die Zähne *freu*.

Kitty in Kiste

 

Kommentare sind geschlossen.