Kitty und David Beckham

Kitty ist total fertig. Die Kleine hab ich nämlich heute zum Kastrieren und Chipmerking gebracht. Ralf hat sie eben wieder abgeholt. Daddelt ziemlich schlangenlinienartig in der Gegend rum und sagt nix. Armes
Ding. Is aber auch gemein sowas. Bin ja mal gespannt wie’s morgen geht. Hoffentlich besser. In zwei Wochen darf sie dann endlich raus, auch wenn die Impfung noch aussteht, aber das ging nicht gleichzeitig mit der OP.

Beckham befindet sich jetzt in meinem Besitz, zumindest die norwegische Fassung seiner Biographie. Ich war leider eine Stunde zu früh bei der Arbeit und da hab ich noch etwas in der Buchhandlung gelungert. Nicht, dass mich nun das Leben von diesem Menschen so wahnsinnig interessiert, aber a) wollte ich schon länger endlich ein norwegisches Buch mein eigen nennen b) hab ich auf den ersten zwei Seiten gleich alles
verstanden, kann also so anspruchsvoll nicht sein von der Sprache her (norwegisch Harry Potter IST nämlich noch zu kompliziert für mich) und c) war es BILLIG. Naja, was man in Norwegen halt billig nennt, aber es war auf ca. 12,50 € runtergesetzt als gebundene Ausgabe. Das war okay.

So. Die Temperaturen fallen wieder, heute Nachmittag waren es nur noch -2°. Und bevor mir die Füße abfallen, geh ich lieber ins Bett. Morgen in der Apotheke erstmal Medikament für Kitty holen.

Bis die Tage, Britta

PS: Haushaltsauflösungsmail an alle im Adressbuch unterwegs. Noch jemand aus Hannover-Nähe hier, der irgendwas braucht? Alles was nicht in den Mini + Anhänger geht und nicht verkauft werden kann, muss
dableiben.

Kommentare sind geschlossen.