Kleinkram

Zum Frühstück die letzten beiden Pfannkuchen gemacht – nachdem ich am Freitagabend Nachbarn und Kumpel eingeladen hatte.
———
Aquarium aufgeräumt und Wasser gewechselt.
———
Endlich mal den Hängesessl für draußen aufgehängt. Ich glaub den hab ich vorletztes Jahr gekauft und wusste dann nicht, was machen. Gestern einen Haken besorgt und nun hängt er unterm Balkon mit Aussicht. Sehr fein.
———
Unten fehlt nur noch ein Wanduhr (nehme eine von den dreien von oben mit :-)), zwei meiner Zimmerpflanzen müssen noch umgetopft werden in frische Erde und dürfen dann mit und ich muss mir noch was ausdenken damit über dem Tisch und neben dem Sofa mal ab und an ein Quilt aufgehängt werden kann.
———
Gestern das erste Mal seit Anfang des Monats die Nähmaschine wieder angefasst und 8 Quadrate a 10x10cm gequiltet vom RBR-Willkommen-Quilt. Ein Anfang immerhin. Den möchte ich jetzt möglichst schnell fertig machen, damit ich mit zwei anderen Projekten anfangen kann. Omas Wandbehang mit der letzten Stickarbeit als Thema und den Quilt mit den Crazy-Blöcken, der soll dann auf mein Bett, weil sicher Nandi das bald als Liegeplatz entdeckt.
———
Ebenfalls gestern mal eine Stunde mit den Katzen unten gesessen. Nandi wird kein Problem, die lümmelte sich nach der ersten Besichtigungstour gleich mal auf ihre Decke auf dem Sofa, hat auch schon ihre Kiste unter dem Bett im Stauraum entdeckt. Kittie war etwas rastlos, hat aber auch schon entdeckt, dass man durch die Haustür raus kann, um dann durch den Keller wieder reinzukommen.
———
Die derzeitige Fluchtlektüre: mal wieder durch Jamie und Claire durchlesen, da kann ich genug mit untertauchen.

2 Kommentare

  1. Danke Frieder, ich arbeite dran 🙂
    Dass ich nicht mehr jeden Tag ins Büro gehen muss hilft mir sehr, ich gewinne Abstand und krieg ein bisschen Ruhe rein.
    Wenn dann am 4. Juni die Beisetzung der Urne war, dann ist das auch abgeschlossen, ich nehme die letzte angefangene Stickarbeit mit und verarbeite sie auf meine Weise. In einem Wandquilt.
    Darauf freue ich mich schon, weil es was von ihr und mir sein wird.

  2. Ich hoffe, dass in Dein Leben bald wieder Ruhe und Harmonie einkehren.

    Es wird dann mit Lesen zwar etwas langweiliger, das wäre mir in dem Fall aber lieber. Denn dann weiß ich, es geht Dir gut…

    Ich wollte Dir eigentlich eine Mail schreiben, nachdem ich las, dass Deine Oma eingeschlafen ist. Mir fielen aber keine passenden Worte ein…

    *mal dolle knuddelt*
    Frieder