Konfirmationsquilt

Ja, der war nämlich dann ja zur Konfirmation auch fertig 🙂 Und sie hat sich gefreut und laut der Mutter wird der Quilt auch immer benutzt.

Der letzte Stand war ja im April, da hatte ich die inneren Blöcke fertig und war an den Randstreifen. Dann hat sich rausgestellt, dass der irgendwie viel zu kurz war, amerikanische Maße halt. Nach langem Hin und Her wie ich die Streifen am Rand breiter machen kann oder was auch immer kam ich glücklicherweise auf das Naheliegende: einfach noch eine Reihe Blöcke dranhängen.

Die Streifen kamen dann wie geplant. Die Rückseite gestückelt aus gelbem Flanell. Auf zwei von den Rückseiten-Blöcken freihand das Label gemalt: mit der Nähmaschine. Spannende Sache und hat Spass gemacht:

und Namen vom Quilt – gleichzeitig auch Konfirmationsspruch 🙂