Kriegste ja doch mal Schiss…

Heute Morgen gleich mal zum Tierarzt mit Kittie, wegen den kahlen und mittlerweile verschorften Stellen hinter den Ohren.
Milben oder sonstige Schädlinge sind es also nicht. Jucken tut’s aber.
Nächste Versuch: Lebensmittelallergie, heutzutage bei Tieren ebenso häufig wie bei Menschen. 2,5 kg hypoallergenes Futter, sowie ein noch einzulösendes Rezept über Histamin, 2 Tabletten täglich in die Katze zu zwingen.
Ich zweifel ja noch.
Laut surfen unter anderem über die Agria-Versicherungsseiten ist Haarausfall oft auch ein Zeichen von Stress.
Kittie ist ziemlich gestresst von der neuen Mitbewohnerin. Und wie merkwürdig, dass die kahlen Stellen mehr oder weniger genau mit dem Zeitpunkt übereinstimmen zu dem wir Wimmel bekommen haben.
Aber nun gut, einen Versuch ist es wert.
Zumindest den Juckreiz möchte ich mindern, dann ist schon viel geholfen. Wenn es nicht juckt, wird nicht gekratzt, kann also heilen. 🙂

Der Vertreter – der ursprünglich zwischen 10 und 12 kommen wollte – stand dann schon vor der Tür, als ich vom Tierarzt kam, 10 vor 10.
Ergo keine Zeit mehr irgendwo oben klar Schiff zu machen oder wenigstens noch mal nen Quilt aufzuhängen.
Es reichte gerade um schnell noch den Tisch abzuwischen.
Während ich mich also durch Berge Stoffe wühlte und meine Beweggründe erläuterte, kam dann pünktlich halb 11 der Rohrleger Klempner (ja, Cejott, ich habs verstanden, aber Rohrleger klingt soviel schöner) Sanitärinstallateur aus dem Venndöler Dorf, um sich das Elend anzugucken (die Zwischenwand ist weg, der Mann hat schon mal abgerissen im neuen Teil/alten Rumpelzimmer).
Ich also 20 Minuten hektisch zwischen beiden gewechselt, derweil sich der Vertreter in aller Ruhe mit dem Wimmel amüsiert hat.

Nachdem der Vertreter dann mit meiner Bestellung weg war, war es irgendwie nach 1. Huff, ich völlig platt.
Dann noch Erbsensuppe essen und die darauffolgende Schlappheit bekämpfen, indem ich den neuen Briefkasten anbaue.
Danach ein paar Zahlen am Rechner machen. Immer noch keine ordentliche Buchhaltung auf die Beine gestellt. Muss mich morgen unbedingt mal in dieses Onlinesystem einloggen. Die 7 Tage Testzeit sind fast vorbei.

Den Vertrag mit dem Webdienstleister im Postfach, dazu die Übertragungsanfrage der Domain und die WILL ich doch GAR NICHT übertragen *ärgerhochkochsprechichsuhalioderwas*.

Nach Amiland eine Anfrage an einen Grossisten geschickt ob ich Kunde werden kann, verstehe aber die mir zugesandten Unterlagen nicht wirklich, was zur Hölle ist eine State Tax ID, tut es da die norwegische Steuernummer?
Ich bin total gestresst und habe dann den Abend mit einem Film beschlossen, dabei vergessen eine Bekannte mit frischem Webshop in D anzurufen *grummel*.

Bei den bisher aufgelaufenen Kosten ist mir schon schlecht, dabei sprechen wir hier ’nur‘ von einigen überschaubaren Tausendern in Euro. Verhältnismäßig wenig, keine Bankschhulden, aber trotzdem genug, dass mir davon schlecht wird, weil es Ernst ist und ich zwischendurch auftretende ‚Das-schaff-ich-nie‘-Anfälle bekämpfen muss.
Schon enorm, was Selbstzweifel so anrichten können.

Die 10 Ballen um weitere 8 aufgestockt um eine angemessene Menge für eigenes Schneiden zu bekommen, dabei dann heute bei den ersten 10 Ballen schon bei zwei Stoffen das Gefühl eines Fehlkaufes gehabt. Argh…
Die weiteren 8 Ballen kommen in 6-8 Wochen, genug Zeit also um auch dort das ‚Fehlkauf‘- und ‚Wer soll das denn kaufen‘ – Gefühl übermächtig werden zu lassen.
Glücklicherweise unterstützt der Mann mich, auch wenn er erkältet im Bett liegt. Das neue Kellerregal, an dem er letztes Wochenende gearbeitet hat, war komplett seine Idee und ich hab mich riesig gefreut.

So, jetzt Heia, morgen früh Arbeit 5 Stunden und Skikurs (auf verregnetem Eis, wird sicher gaaanz toll).
Sowie Firmenkarte bei Staples abholen, gleichzeitig Kopierpapier und A4-Tonkarton kaufen, beides im Angebot.

Apropos Angebot, ich hoffe, das Angebot des Venndöler Rohrlegers wird eine Ecke günstiger als das des Ksander. Gehören zwar bei der gleichen 10-Jahre-Garantie-Kette an, aber ich werd ja hoffen dürfen 😉

Snakkes.

2 Kommentare

  1. Super, danke. Ich hatte auch schon das Gefühl, dass das die Standardformulare für alle sind, egal woher. Werde ich einfach mal nach bestem Wissen und Gewissen ausfüllen 🙂

  2. Heisann!

    Meines Wissens braucht man eine „State Tax ID“ nur in USA, denn die haben lt. meiner Freundin Gitta in jedem Staat fast andere Steuern auf Leistungen und Produkte. Und um die jeweilige Steuerhoehe festzustellen, macht man eben diese State Tax ID. Aber ich kann nachfragen, wenn du willst.
    Bist du sicher, dass die in dem Shop begriffen haben, dass du dich aus Norwegen gemeldet hast? Auf jeden Fall hat das mit Steuer-Identifikation zu tun, somit du denen unter Hinweis auf „Norway!!“ deine Eintragung aus N schicken kannst. Und dann muessten sie eigentlich umsatzsteuerfrei liefern.