Kurstasche Reloaded

Ich hatte ja ketztes Jahr im März – in meinem ersten Patchworkkurs – eine Tasche genäht für die Schneidematte, Lineal usw. Die hat sich über die Zeit als zu klein erwiesen, besonders seitdem ich den kleinen Anschiebetisch mitnehme, sowie die komplette Fadenbox. Außerdem waren die Träger viel zu schmal und zu dünn und schnitten in die Schulter.

Neulich dann endlich habe ich die Träger abgetrennt *fummelfummelfadenzupf* und die Taschenteile auseinandergenommen.
Mehr oder minder planlos drauflos genäht, zweigeteilte Boden und Seiten mit einer Trennwand mit zwei Taschen dran. Boden und Seiten sind echt gut von der Stabilität (die Nähma hat allerdings fürchterlich gehustet, das war schwer am Leistungstod), die Trennwand hätte noch stärkeres Vlies gebrauchen können.

Das Binding mit Maschine angenäht und dabei herausgefunden, dass das ganz fantastisch gut geht, wenn ich dafür den inchfuß nehme und die Nadel ins linke Loch versetze. Das Binding darf dann aber nur 5,5cm sein und gefaltet. Die Stiche sind fast unsichtbar. Werde ich weiter üben.

Die Träger sind nun sehr dick gepolstert und liegen angenehm auf der Schulter.
Und Platz ist auch genug.

 

Kommentare sind geschlossen.