‚La Bohéme‘ – Die Generalprobe

Über den Huseiernes Landsforbundet haben wir gratis Karten für die Oper ‚La bohème‘ bekommen. Für die Generalprobe genauer gesagt.
Es war echt sehr nett, auch wenn ich die Hälfte der Zeit gebraucht habe, um damit warm zu werden. Also mit dem italienischen Gesinge. 🙂

Wie es sich für eine Generalprobe gehört, ging einiges schief. 🙂 Gleich im ersten Bild ging dem Hauptsänger die Hose auf, bzw das eine Hosenbein riss im Schritt auf und das Hemd guckte raus. Sehr lustig und ihm wohl auch unangenehm, denn es war schon zu sehen, dass er dann versuchte so zu stehen und zu sitzen, dass es nicht sichtbar war.

Ausserdem fiel das Tintenfass vom Tisch, die Blätter wedelten ein wenig seltsam als er sie in den Ofen werfen wollte und die Münzen fielen auch anders als gewollt auf den Boden.

Im zweiten Bild sind dann dem Kellner die Gläser laut klirrend vom Tablett gefallen, das war auch nicht geplant. 🙂 Aber lustig.

Das es übrigens oben an der Bühne ein Textband gab, auf dem der gesungene Text norwegisch wiedergegeben wurde….das ist mir erst nach der Pause aufgefallen.
Es gab aber eine Programmheft-Kopie, in der die geschichte erzählt wurde, ich wäre also auch ohne ausgekommen.

Insgesamt eine schöne Geschichte mit sehr netten Kostümen und gutem einfallsreichen Bühnenbild, leider jedoch (operntypisch??) ohne gutes Ende.

Kann man noch mal machen, gerne dann in Oslo in der neuen Oper 😀
————————————————–

Geschrieben von Christiane Fr, Oktober 16, 2009 15:16

Das klingt aber nett – da bin ich mal gespannt, was ich alles so sehen werde LOL

Kommentare sind geschlossen.