Lala lela lala…

Neben mir brüllt die Musi und ich räume so rum. Die kleinen Schränke hinter derKüche, weil es da jez weitergeht mit Gips und spachteln und Tapete und Farbe, sowie dann zum Schluss die Arbeitsplatte die noch fehlt.

Mein hohes 50er IVAR, welches als erstes in mein Zimmerchen umzieht, bevor dann Schreibplatte und Nebenschreibplatte gebaut/gesägt werden.

Meine Hand tut sauweh, weil gestern eh schon viele viele Stunden mit Lernen und Schreiben am PC verbracht. Was ich dann auch nicht wusste, die Ökonomi-Stunden vom Meisterkurs verbringen wir auch komplett am Rechner. Mitschreiben, Aufgaben lösen, Internetrecherche. Somit war dann irgendwann echt Feierabend bei mir. Nach 10 Stunden am Rechner…

Nachher mussich noch mal trygdekontor anrufen, die haben schon wieder mein Krankengeld vergessen zu überweisen. Und ich fahr mal bei der Firma vorbei, Cheffe wollte mal mit mir sprechen. Wie jez und überhaupt und was ich wann dann wieder machen kann.

Bis später dann.
Im Übrigen ist äußerst trübselig regnerisches Herbstwetter, und das nachdem gestern noch die Sonne gebrüllt hat.

Und PS. das Lala lela lala stammt von Wham! ‚the edge of heaven‘ 🙂

Nachtrag etwas später: Ganz fit bin ich nicht, ich schwitz mich hier echt tot, und das bei den kleinsten körperlichen Aktivitäten *seufz*. Etwas mitgenommenes Immunsystem vielleicht?

Kommentare sind geschlossen.