Licht am Ende des Projekttunnels

Das Mädel im Projekt hat die Stelle bekommen, die wo da ich maßgeblich beteiligt bin *stolzguck*. Sind die Vermittlereigenschaften noch nich ganz weg *gg*.
Jedenfalls ist nun also nur noch der die Lust langsam verlierende junge Mann da ab Mitte nächster Woche.
Jetzt mal huschhusch die 4 Wasserstellen auf dem Friedhof 2x lasieren, ergo 2 Tage, sowie zwei torpfosten mit Endanstrich und 2 Geländer grundieren und Endanstrich. Dann sind wir da auf dem Friedhof auch so weit fertig.
Und dann tritt Plan B in Kraft, da Plan A – vermitteln des Knaben – bisher wegen Baubetriebsferien nicht erfolgreich gewesen ist.
Plan B geht davon aus, dass ich das Kerlchen per meiner Überzeugungskraft gegenüber des NAV und des Grünamtleiters ins Grünamt zu den Sommerjobbern abschiebe, da hat er wenigstens Gesellschaft.
Und Plan B beinhaltet, dass ICH dann wieder mehr Zeit für meine etwas vernachlässigten Bewerbungen habe und außerdem vielleicht doch noch endlich mal eine Woche in-Norwegen-rumfahr-Urlaub machen kann, gleich jetzt Anfang August.
Hach wär das schön…

Und btw., neben mir stehen gerade die ersten 6 kleinen Gläser mit frischer Marmelade. Geschmacksrichtung Stachelbeer-Kirsch. Ziemlich säuerlich weil zuwenig eingezogen weil eh schon so spät, aber trotzdem sehr lecker. Morgen gibt es noch eine Ladung. Wenn…ich bis dahin nicht zuviele der äußerst leckeren Knubberkirschen vertilgt habe 😀

Kommentare sind geschlossen.