mækelig

Ich hab nix sinnvolles zu sagen. *mækel *

Ich hab noch unendlich viele Stunden in der Post vor mir (es ist jez halb 11 h), bin erst gegen drei eingeschlafen, dementsprechend also muede und zerschlagen und maulig.

Ausserdem hab ich gestern meine letzten fuenfhundert Kronen von meinem Konto in die Haushaltskasse getan. Was bedeutet, ich komme die næchsten 7 Tage mit noch zwanzig Kronen in der Tasche aus oder Pech.

Gestern Abend gab’s erstmal wieder lecker ‚reker’, die Nordmeerkrabben. Ein ersatz fuer die Nordseekrabben, wenn auch geschmacklich anders. Und wegen wesentlich grøsser auch leichter zu puelen. Obwohl das eigentlich relativ ist. Ich weiss ja, dass sich viele mit dem Puhlen von Krabben schwer tun. Aber ich wuerde niemals fertig gepuhlte Krabben kaufen, es sei denn bereits eingelegt in Salzlake oder so. Die angeblich ‚frischen Krabben’ sind von der Nordsee nach Portugal zum puhlen von Maschine verschickt worden und wieder zurueck. Also nix mit frisch, sondern bestimmt zwei Tage alt.

Es ist ziemlich trueb draussen, immerhin soweit am tauen, dass ich wieder auf die Einfahrt komme. Heute abend machen wir eh nix ausser rumhængen. Ich hab aber auch nicht das geringste bisschen Lust auf irgendwas. Liegt noch soviel Papierkrempel rum und ausserdem muss ich jetzt mal die Leute kontakten, die mir beim Einpacken/Umziehen helfen. Listen mailen und so.

Ich hab immer noch niemanden, der mir 20 Buecherkartons kaufen und in den Flur stellen kann. Mist. Dabei ist das so wichtig, weil ohne Kartons nix einpacken. Ich weiss echt nicht, wen ich noch fragen soll….*grummel*.

Kommentare sind geschlossen.