Magenkribbel

Am Donnerstag hab ich vormittags ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma deren ausgeschriebene Stelle ich gar nicht will. Dachte aber, wenn ich schon die Qualis erfülle, dann müsste ich mich auch bewerben.
Macht aber ja nix, bleib ich im Training. Und es ist so entspannt zu Interviews zu gehen, wenn man die Stelle nicht will 🙂 Naja, zumindest begutachten tu ich sie schon, aber rein äußerlich betrachtet ist es mir a) zu weit zum Fahren und es gibt keine Busanbindung, b) müsste ich 2x Maut bezahlen wenn ich über Kristiansand fahre (die ja gerade verdoppelt wird zum 1.7. von 10,- auf 21,- Kronen) oder eine enge Landstraße, die im Winter die Hölle ist und c) ist es mitten in ’nem verdammten Industriegebiet mit nix drumrum in der Pampa und d) ein reiner Bürojob. Und e) und sowieso denke ich, dass die niht willig wären das Schmerzensgeld für Vorgenanntes zu bezahlen *lol*.
Also, ein nettes Gespräch mit bereits bekanntem Ergebnis.

Aber dann ist es Donnerstag so, dass ich am Abend noch ein Vorstellungsgespräch habe. Auf eine Stelle, die ich glühend gerne haben will (ich mein, ich sterb natürlich nicht, wenn es nix wird, aber das wäre mal was Nettes).
Das Interview ist deswegen abends, weil der Headhunter-Personalmensch aus Oslo kommt, denn die Zentrale des führenden Bodenbelagsherstellers ist auch dort. Und da in diesem speziellen Fall kommt nicht der Bewerber zum Rekruttierer sondern andersrum macht der Rekruttierer eine kleine Sørlandstour und ich bin in Kristiansand die letzte auf der Liste. Weswegen wir uns im Hotel treffen auf ein halbes Stündchen. 🙂 Das wird spannend. *zappel*. Eine Stelle mit ohne Büro und mit 50 Reisetagen im Sørlandet (welches in diesem Fall auch noch bis Vestfold geht), was mir gar nix macht. Ich hab zwar keinen Platz für ein Zuhausebüro, aber das Problem wird erschlagen falls es sich je ergibt.
(Das Telefon klingelt, er hat einen Termin in Oslo vergessen, ob wir das nicht evtl. schon morgen machen können. Äh ja, ich bin ja spontan. *spuckvoraufregung*)

Ein Kommentar

  1. *Ganzdolledaumendrück* 🙂