Man muss auch mal Schwein haben

Genau *strahl*.
Heute hab ich Wohnungsübergabe gehabt, von dem Haus wo ich Wachtmeisterin bin 🙂
Im ‚kott‘ – also dem schmalen Räumchen zwischen Zimmer und Dach – standen eh noch Sachen vom Besitzer. Die Ausziehenden meinten dann, das wäre alles noch von ihm.
Als ich dann hinterher alles wieder hervorgekramt habe – denn die Wohnung ist ja eigentlich komplett möbliert, also so Ferienwohnungsmäßig – fiel mir auch eine Türe in die Hand, die NICHT vom Besitzer stammt.
Inhalt: Ein altes Telenor-DSL-Modem. In der Wohnung ist ja drahtlos Netz inklusive, also war es wohl von den Mieter aus der alten Wohnung. Und wie es der Zufall will, ist die Telenor nicht allzu wechselfreudig mit Modemmodellen, es ist also das Gleiche wie meines. Höi!!

Gleich mal mitgenommen und installiert. Geht. *strahl*. Die Woche und Pfingstrest ist gerettet. *strahlnochmehr*.

Jetzt kann ich gleich mal gucken was Sommerreifen kosten und alles andere nachholen.
Das neue Super-ich-kann-alles-Modem von der Telenor nehm ich natürlich trotzdem. Wer weiß wie lange das alte gebrauchte Teil noch hält. Und ich hab ein Gerät weniger – weil der kann ja gleich beides, verbinden und Wlanroutern. Sehr fein.
Es ist auch eingerichtet für IP-Telefonie (brauch ich nicht) und für Fernsehen und Internet via Fiberkabel (als ob jemals jemand hier bei uns ein Fiberkabel auf dem 70er-Jahre-Haushüge verbuddeln in die Luft hängen würde.

Kommentare sind geschlossen.