Matschkatze

Nandi ist heute an den Augen operiert worden.
Die Augenlider sind wirklich fies nach innen gerollte gewesen, sagt die Tierärztin. Sie hat fast einen Zentimeter Haut weggeschnitten, bevor die Augenlider unten wieder normal aussahen. Und nicht mehr nach innen gerollt.
Jetzt sieht sie aus, als hätte sie eine Schlägerei gehabt. Vier Stiche Naht unter jedem Auge. Und so einen Plastik-Kragen, damit sie sich nicht die Augen schubbert. DAzu kommt, das sie von selbst aus der Narkose erwacht ist, also nicht noch ein weiteres Mittel zum Aufwachen bekommen hat.
Schlagseite hat sie also eh schon, dazu noch nimmt sie wohl den Kragen nicht so richtig wahr und bleibt ständig irgendwo hängen oder rammelt wogegen. Sie tut mir total leid, will aber bloß ihre Ruhe. Und galoppiert ab und an mal eine Runde in der Wohnung, vielleicht um den Kragen loszuwerden. Dabei machts dann immer ‚knirschkrunsch‘ und sie wirft sich erschrocken auf den Boden wg. Zug am Hals. Aber was soll ich machen, kann ja schlecht alle Hindernisse aus dem Weg räumen. Wie z.B. Türrahmen. Hoffentlich wird das jetzt gut und hoffentlich geht ihr das dann besser.

Ich bin jetzt nämlich ziemlich genau um 400 Euro ärmer. Naja, nächsten Monat. Die Hälfte der Rechnung kann ich nächsten Monat zahlen.

Die Banken streiken nun doch nicht, die Regierung hat ein Machtwort gesprochen und den Streik verboten. Soviel zum Thema Demokratie. 🙂

Kommentare sind geschlossen.