Mäuse-Überschuss

Die Tage stand in der Zeitung, dass Norge gerade einen Mausüberschuss hat.

Das erklärt auch, wieso ständig von Kittie oder sonstigen Katzen bespielte und ermordete Mäuse ums Haus rumliegen. Bevorzugt auf dem Parkplatz, wo man sie nicht so auf dem Schotter sieht und sie mir meist
erst als bleiches Gerippe mit Fellrest ins Auge stechen. Die zermatschte blutige Amsel fand ich allerdings NICHT lustig. Hoffe sie war tot, bevor ich drübergefahren bin.

Letzte Woche hab ich Kittie eine Viertelstunde beim Bespielen auf dem Rasen zugesehen, sehr witzig, auch wenn mir die Maus doch etwas leid tat.

Eben schoss sie mit einer im Maul durch die Terrassentür, ich konnte sie ihr dann nach allerlei Loben abluchsen und am Schwanz nach draußen tragen. Die Maus, nicht die Katze. Die Maus wurde dann auf der Terrasse noch bespielt, Ralf konnte beim zweiten ‚mit-Maus-ins-Warme‘ noch den Schwanz der Maus packen. Mehr hat er beim Knurren und Wettziehen auch nicht bekommen. Kittie ist wieder aus. Wobei, im Hintergrund klingt es nach weiter währendem Kampf. Ob sie nund mit Maus reindarf oder nicht.
*ggg* Wenigstens ist die Maus tot. Fehlt noch, dass hier eine unters Bett rennt und da tot vor sich hin stinkt. Das ist alles, was ich befürchte. 🙂

Kommentare sind geschlossen.