Mitten in der Nacht

Und schon wieder eine dieser Nächte in denen ich nicht schlafen kann, weil ich sowieso angeschlagen bin und mir zu viele Sorgen mache.
Ich bin letzten Montag schon krank aus Deutschland vom Kursleiterkurs zurückgekommen und war dann drei Tage nur im Bett.
Letzten Freitag bin ich dann wieder in den Laden, Rechnungen bezahlen sich so schlecht von selbst. Leider bin ich noch nicht ganz wieder hergestellt, mein innerer Batteriestand ist so bei gefühlten 28%.
deswegen nervt mich ziemlich viel, ich kriege nicht ordentlich was weggearbeitet, sondern dingel so vor mich hin und ziehe Unwichtiges vor, nur weil es einfacher ist.
Im Küchenbüro stapeln sich schon wieder die Stoffe, ich habe dafür keinen Platz im Laden und überhaupt finde ich, wir verkaufen gerade wenig Stoff und viel Nähzubehör – im Laden. Der Onlineshop ist irgendwie Totentanz, aber nicht nur bei uns, sondern bei vielen. Entweder ziehen irgendwelche Shops Umsatz von allen anderen ab oder die Leute sitzen auf ihrem Geld. Ich weiß es nicht.

Immerhin ist bald April und da wird bestimmt alles besser. Muss.

Kommentare sind geschlossen.