Mittwoch morgen so…

Ich werde wach. An mich gedrückt liegt Kitty, unten am Fußende Rosalie.

2015-04-29 08.34.23

 

Zwei Minuten später, ich denke ans aufstehen:

2015-04-29 08.40.11 2015-04-29 08.40.19

Okay, ich hab mich dann schwer neidisch aus dem Bett gerollt und bin zur Arbeit. Hatte den Frust der beiden vorherigen Tage satt und einen Plan.
Monatsende, ich erwarte die letzten zwei Tage der Woche, sowie für Samstag, nicht großartig die Kundschaft. Und den Plan der kleinen Schritte gemacht, denn die große To-Do-Liste hier zuhause hat zu große Schritte, da passiert nix.

  1. eine Bestellung zum Briefkasten.
  2. Miete und Rechnungen bezahlen, darunter auch 500 Euro Lohn für mich, ich muss da ein paar Löcher notdürftig abdecken.
  3. Stoffbestellung Moda für Oktober/November fertigmachen.
  4. Drei Kissenhüllen nähen – Schummelhüllen mit drei Overlocknähten und Stecknadeln an der offenen Seite, Reißverschluss gibt’s ab jetzt bei Deko-Dingen nicht mehr, kostet zu viel Zeit.
  5. Fünf Stoffe in den Onlineshop stellen.

Alles das ist zwar nicht viel, aber immerhin hab ich es erledigt. Nummer 5 zwar erst vor einer halben Stunde, aber immerhin. 🙂

Kommentare sind geschlossen.