Montag, 17.11.2003 7:49

Heute also doch wieder mit dem Auto zur Arbeit statt mit der Bahn. Vorhin noch Katzen ausführlich geknuddelt. Hatten ja am Wochenende nicht viel von mir.
Am Samstag gegen Mittag in Wunstorf eingetroffen, mit allen geschnackt, Miriam eine Komplettführung verpasst, Iris und Manuela dann auch noch schnell rumgeführt. Festgestellt, dass das ‚traditionelle‘ Horstmannsche Wurstessen (Weihnachtsfeierersatz) auf dieses Wochenende gelegt wurde, so dass abends wir live daran teilhaben konnten. Mit den Mädelz zu mir, Wohnung gucken (Manuela:“Das ist wieder eine typische Britta-Wohnung. Du könntest doch gar nicht ganz normal in zwei Zimmern wohnen.“ *gg*)
Dann in die Stadt, sich recht herzlich beim H&M über alles lustig machen (Stichwort ‚Fick mich‘-Unterhosen. Selber gucken macht schlau.), nebenbei zwanzig scheußliche Blusen für die Arbeit testen (Danke für die Mithilfe Mädelz), dann die scheußlichste kaufen (weiß mit dunkelgrünen, dunkelroten und braunen schmalen Streifen), wieder nach Wunstorf fahren und lecker Salat essen im cantera-Bistro. Dabei dann die total peinliche Ansprache des Seniors zum Wurstessen mitbekommen, mühselig das Lachen verkniffen (wirtschaftliche Lage schlecht blabla, auch wenn manche meinen könnte alles so laufen, müssen arbeiten arbeiten arbeiten….Der Tonfall meinte ganz klar, entweder arbeitet ihr hier mehr und umsonst (was angesichts der Fernfahrer-Löhne die der zahlt eh n Witz ist, weil das ist fast umsonst) oder wir gehen unter, was man natürlich auch anders hätte ausdrücken können, was aber typisch Senior ist, so negative Stimmung verbreiten und sich dann über mangelnde Motivation wundern. *lufthol*
Danach dann wir in die Sauna (is ja nich soo mein Ding, war aber ganz lustig, heldenhaft nicht den Männern auf den Wurm gestiert, was aber mangels Brille auch nix gebracht hätte, weil nix gesehen) und danach bin ich dann erstmal zu den cantera-Leuten, ne Runde schnacken. Der Senior hat mich dann ganz großzügig auf eine Cola eingeladen. Nachdem ich fast ne halbe Stunde da saß *gg*. Aber war schön, mal alle wiederzusehen und auszutauschen. Schön vermisst zu werden 🙂 und die Frage, wann ich denn wiederkomme. Hö. Mal schauen. Wenn der Junior mehr zahlt? Und der Senior komplett in Rente geht? Also lauter Sachen, die nie eintreffen werden.

Gestern Abend dann die nächste neue Erfahrung: Sushi essen. Vorher schon mal ne Tüte Chips zu Hause beim Lesen vertilgt, damit ich nicht auf dem Zahnfleisch gehe, wenn ich da so’n Kleinkram vor mir liegen habe. Sonntags ist irgendwie halber Tag, also man kann gewisse Dinge, nämlich die die auf den Tellerchen auf der kleinen Wasserstraße am Tresen, für 50% bekommen. Und es gibt unterschiedliche Tellerfarben, die dann unterschiedliche kosten. Regulär von einem bis vierfünzig Euro, gestern Abend dann die Hälfte. Quasi fast geschenkt. Naja, ich gebe zu, war ganz okay das Essen. Leicht gummiartig und auch die Sachen ohne Fisch haben reistechnisch leicht fischig geschmeckt. Außerdem ganz gut, dass man gar nicht erst erkennen konnte, was man da gegessen hat. So war gar kein ekeln möglich. Die Algenblätter, in denen das meiste Zeug eingewickelt ist, hatte ich mir schlimmer vorgestellt, weil ich nämlich keine Weinblätter mag. Aber die waren noch anders. Fischig halt *gg*.
Insgesamt sind wir zu acht gewesen und dementsprechend sah der Tisch dann aus, Bergeweise kleine bunte Teller, dazu dann die 2 zum Preis von einem Cocktail-Gläser. Diverse Schälchen mit Soja- und sonstigen fiesen Soßen (alles so scharf hier). Und endlos Stäbchen. Und Dekokrempel der den halben Tisch belegt hat.

Außerdem muss ich jetzt los zur Arbeit und find das voll blöd, weil eigentlich könnte ich noch zwei Stunden Schlaf gebrauchen. Bis vielleicht später.

Ps. Habe soeben auch die Quelle des muffigen Geruchs in meiner Wohnung entdeckt. Seit drei Tagen riechts immer so komisch, als würde es aus dem Abfluss riechen. Und nein, es war nicht das Katzenklo. Hatte neulich den nassen Putzlappen unter die Spüle gestellt, weil Besuch im Anrollen. Najoi und der ist nicht getrocknet und muffelt deswegen jetzt vor sich hin. *g* Also man ab in die Waschmaschine.

Kommentare sind geschlossen.