Montag, 18.08.2003 19:59

Diese Wochenend-Fahrerei bringt mich noch um.
Ich kann nur hoffen, dass das bald endlich endlich ein Ende hat.

Momentaufnahme:
Draußen regnet es endlich wieder. Was hab ich mich nach dunklen Wolken, Gewitter und Regen gesehnt.
In der Küche steht, na was wohl, ein riesen Teller Mozzarella mit allem drum und dran.
Die Katzen sind heute mal wieder SEHR auf den Kopf gefallen.
Das von mir derzeit favorisierte Schnurlostel Philips Zenia 200 kostet im Internet bei telido inklusive Versand 12 Euro mehr als bei Saturn hier gegenüber.
Ich bin gerade ziemlich angeschlagen. Aufgrund persönlicher Ungeschicklichkeit hat meine Schulter letzten Freitag Bekanntschaft mit einem Regalbord gemacht, genau an der Stelle wo das Gelenk sitzt. Außerdem hab ich mich vorgestern beim Niederknien an meinem Kühlschrank gestoßen, was einen ungefähr sechs Zentimeter großen blauen Fleck an meinem Oberschenkel nach sich zog und aussieht, als hätte mich jemand mißhandelt. *g* Gut, dass den keiner sieht.
Draußen regnet es nicht nur, es schüttet.
Die Farben für die neue Wohnung heißen ‚drachengrün‘, ‚limogelb‘ und ‚löwengelb‘ 🙂

Es erstaunt mich immer wieder, dass es Tage gibt, an denen die Stunden mühselig vorüber plätschern und andere, an denen mehr passiert, als überhaupt reinpasst.
Heute war ersteres. Ich sehne den Freitag herbei. Dann weiß ich mehr und kann vielleicht vielleicht kündigen.

Kommentare sind geschlossen.