Nachrichten aus der alten Heimat

Ich bin jetzt bei meinen Eltern. Es gibt verschiedene Beobachtungen zu machen.

1. Ich verfalle spontan in breites prolliges Norddeutsch, sobald ich die Stadtgrenze überschritten habe. Weiss auch nicht, wo ich das herhab. Vermutlich von meinem Bruderherzen übernommen oder so. Irgendwie naja egal. Aber ich höre mich dabei selbst ganz gerne *ggg*.

2. Ich hätte meinem Bruderherzen beim letzten Telefonat glauben sollen, als er so großspurig wie immer verkündete, er würde jetzt endlich mal den verwilderten Garten platt machen im Frühjahr. Was soll ich sagen. Er hat Wort gehalten. Es war zwar mit meinen Eltern grundsätzlich abgesprochen, dass er die alten Beete platt macht und das Unkraut weg und hinten am Ende vom Grundstück, was an den Busch (Mini-durchgeh-Wäldchen) angrenzt, die alten faulen Bäume und Büsche….aber meine Eltern sind stinksauer, weil er wirklich stumpf ALLES weggemacht hat. Inkl. der alten (nicht mehr tragenden aber noch grünen) Apfelbäume und alles halt. Sieht halt ziemlich planiert und schwarze Erde aus. Mir ist echt der Kitt aus der Brille gefallen, als ich so harmlos mit dem ‚ich geh gleich mal in’n Garten gucken‘-Gedanken hinten aus dem Fenster geguckt habe.

3. Meine Oma (90) freut sich ziemlich mich zu sehen, aber ist nicht wirklich überrascht dass ich da bin, obwohl sie nix davon wusste. Außerdem hat der Fernseher ungeahnte Lautstärken erreicht, aber wenn ich das Wort ‚Hörgerät‘ nur denke, wird sie ziemlich sauer. Außerdem werden ihre Geschichten die sie so erzählt immer abenteuerlicher. Ich kenne sie immerhin gut genug, um recht genau aussortieren zu können, was jetzt erfunden ist und was die Wahrheit. Aber mein lieber Scholli, wenn sie ALLEN um sie rum immer irgendwas vorflunkert, oder erfindet, dann versteh ich wieso Paps oft so sauer auf sie ist. Dann ist er nämlich immer der Böse. (Ich bin natürlich die liebste Lieblingsenkelin *breitgrins*). Meine Oma kriegt eine Rente, die so winzig ist, dass kaum vorhanden. Altersarmut eben, wie so viele alte Frauen. Da sie überhaupt keinen Überblick mehr über ihre Finanzen hat, meint sie, mein Papa würde sich ihr Geld in die Tasche stecken. *rofl*. Dabei rechnet der Pflegedienst direkt mit dem Sozialamt ab, weil das Pflegegeld nicht reicht. Sie begreift echt nicht, dass das Leben mittlerweile ziemlich teuer ist und dass Pflege ziemlich viel Geld kostet. Dabei zahlt sie in der Unterwohnung nur minimal Miete, keinesfalls dem Markt angepasst. Ich würde ja liebend gerne den ganzen Papierkram erledigen, aber ich bin nun mal nicht da. Oder hier. Oder so.

4. Ich war eben kurz auf dem Osterfeuer, aber mir wurden das einfach zu viele Leute. Heute in der Stadt hat mir schon gereicht. In meinem Auto liegen 164 Euro Katzenfutter und Streu. Habe herausgefunden, dass es bei uns in Norge das Biocats-Klumpstreu auch gibt und werde jetzt umstellen. Für den Notfall. Aber ich finde, ein Preis-Unterschied von 13 Euro pro 20L-Sack rechtfertigt definitiv Import von Katzenstreu.
Was das Futter angeht: da ich trotz vorher aufgeschriebenem Preis in Norge mal wieder keine Ahnung hatte, ob das jetzt gleich viel oder weniger in D kostet, hab ich mal je 10 kg Hills und RoyalCanin Perserfutter im Kofferraum. Das umfangreiche Arsenal an Katzenspielzeug hatte ich vorher schon bei ebay bestellt. 🙂 ach ja, und zwei Katzenklappen. Die Billigsten. Wenn ich dann die Katzengang im Haus habe, die es bei uns in der Straße gibt, dann muss ich eben doch noch mal auf teurer und Magnethalsband umrüsten *gg*. aber abwarten.

5. Beim Shopping mit Mama sind dann noch Beerdigungsklamotten dazugekommen. Zwei schwarze Oberteile aus dem SecondHand-Shop – weil ich sie vermutlich eh nur das eine Mal tragen werde. Ein paar schwarze Schuhe, weil ich gerade nur knallrot-orange und leuchtend blaue mithabe. Mama ist ja wieder zielstrebig an allen modernen Schuhen vorbei zu den ‚Frauenschühchen‘. Bei Deichmann haben sie aber irgendwie vorwiegend bezahlbare Frauenschuhe in den Größen 36 und 37. Ja, hallo??? Soll ich mir die Zehen abschneiden oder was? Ich bin doch keine von den Aschenputtel-Schwestern, so dringend is nu nich. Ich hab mich dann kurz vor dem Eingang spontan für ein paar sportähnliche schuhe in schwarz entschieden. Gut, die Ferse ist gelb und die Schuhe haben rote Streifen. Aber sie sind vorwiegend schwarz. Immerhin seh ich dann von vorne seriös aus 🙂 Sie waren außerdem sehr günstig. Dass es sich dabei allerdings um irgendwelche offiziellen Fußball-WM-Deutschland-Supporter-Schuhe mit 2 Metallplaketten handelt *hust*…hab ich stumpf übersehen. Wo ich doch froh war, irgendwas in schwarz zu haben….

6. Ich hatte mir zum Zeitvertreib das aktuelle Buch von Marian Keyes gekauft. Es hatte leider nur 600 Seiten oder so. Ist jetzt jedenfalls schon alle. *seufz*. Die erste Amazonbestellung ist noch nicht gekommen, bestimmt halten die englischen Bücher den Versand auf. *grr*. Dabei stand da, ich kann die innerhalb 24 Stunden bekommen. Ob ich noch mal schnell ne neue Bestellung mit was anderem mache? Kann dann ja nach sachsen gehen, da fahren wir ja erst Donnerstag….

Oki, soviel von jetzt, ich muss noch ne neue Rückfahrt buchen, das eigentliche Ticket war ein Ökonomi-ticket und ist nicht umbuchbar. *seufz*.

Kommentare sind geschlossen.