Nähkasten-Fix

Mein Arbeitgeber verkauft auch traditionelle Nähkästchen in fragwürdiger Qualität. Ich ziehe ja Kunststoffkästen und Boxen vor, aber einem geschenkten Gaul und so. Der Handgriff war in 4 Teile zersplittert und die kleinen Zahnstocher die den in der Rille halten gebrochen. Ergo nicht verkäuflich und abgeschrieben. Meine Chance zum Mitnehmen und Heilemachen 🙂

Über Nacht die Teile vom Griff mit Kontaktkleber und Zwingen dran geleimt. An beide Seiten Griffe dran, damit man das Ding überhaupt ordentlich aufmachen kann. In meinem Schraubensortiment mit viel Glück vier kurze dicke gleiche Schrauben gefunden, die rein zufällig perfekt passen, damit man den Hauptgriff sowohl befestigen als auch hochziehen kann. Wie lange das hält – keine Ahnung.

Bis dahin noch völlig ohne Plan was ich mit dem Teil soll und eigentlich zum Weiterverschenken gedacht. Bis mein Blick auf das Regal mit dem offen präsentierten Viskose-Nähgarn fiel, welches ich jetzt nur noch selten zum Quilten nehme, da ja alles größere auf der Longarm gequiltet wird. So hat also das Garn einen neuen Aufenthaltsort gefunden, zusammen mit dem Metallicgarn und dem unsichtbaren Faden. Weniger Platz braucht es auch und ich muss nicht mehr befürchten, dass Rosali sich dran vergreift (die übrigens draußen die Welt entdeckt, gerne ganztägig. Sich dabei scheinbar durch das Sortiment essbar/nicht essbar testet, manchmal mit stinkenden Folgen, grrr. Gestern schon wieder Kätzchen unter den Arm geklemmt und Hintern am Waschbecken gewaschen. Kann nicht mehr lange dauern bis sie sich das nicht mehr gefallen lässt…hmpf…).

 

2013-09-15 12.29.59

2 Kommentare

  1. Keine Ursache, die Dinger sehen ziemlich lebensecht aus auf den Bildern, ich musste echt erst überlegen 🙂

    Ich surfe immer mal so rum und bleibe dann gerne länger hängen 🙂

  2. Hi Britta .-)))
    Danke für deinen Kommentar zu den Fliegenpilzen auf meinem Blog! Wußte garnicht das du mich auch besuchst.
    Hübsches Nähkästchen hast du da instand gesetzt, hab meins auch zweckentfremdet, sind Perlen drin.
    Viele Liebe Grüße von Steffie