Neues von Kittie und Nandi

Kittie mag mich derzeit gar nicht mehr.

Gestern hab ich sie erst unter Vortäuschung falscher Tatsachen – Feuchtfuttertüte – unter dem Bett hervorgelockt – unter welches sie sich in weiser Voraussicht verkrochen hatte, als sie mitbekam, dass ich Nandi im Transportkorb vor die Haustür stellte.
Derweil sie ein bisschen Feuchtfutter einwarf, schloß ich alle Fluchtwege in andere Zimmer aus – und zerrte sie dann wenig freundlich an der Pfote unter dem Sofa hervor. Ich hatte keine Zeit noch länger auf freiwilliges Erscheinen zu warten.
Diesmal keine Schramme abgekommen beim ‚Kittie in Transportkorb‘ setzen.

Ich war ja schon vorgewarnt, dass sie schlecht Zähne hatte. Zwei davon sind jetzt dauerhaft gezogen worden und wir um viele tausend Kronen ärmer. *seufz*.
Außerdem war sie den Rest des Tages total bedeppert und scheu – geht mir aus dem Weg *nochmalseufz*.
Tut mir echt total leid, aber kann ich doch nix machen. Blöd war halt auch, dass Ralf sie abholen musste und ich nicht da war zuhause.
Sie liegt jetzt unterm Bett im Schubkasten und wird immer gleich hektisch, wenn ich da mal unter die Matratze gucke ob sie noch da ist.
Wie ich jetzt eigentlich heute morgen die Schmerztablette in die Katze kriege ohne das Bett auseinanderzubauen – keine Ahnung. Ich wage stark zu bezweifeln, dass ich sie jemals noch unter dem Bett hervorlocken kann…

Mit der Tierärztin ein langes Gespräch über den Gesundheitszustand und das demente Verhalten von Nandi-17-Jahre-alte Perserin geführt.
Sie: Medizin hat sich ja unglaublich entwickelt, man kann da viel machen um Katzen ein schmerzfreies Alter zu ermöglichen.
Ich: Ja, aber wir reden hier immer noch von einer Katze und nicht von einem Menschen.
Sie: Außerdem hilft das auch nicht, wenn zwar Hüfte und Zähne nicht mehr wehtun, man aber dement in der Gegend rumtapst, jammert weil man nicht weiß wo man ist und sich abends zum Menschen verkriecht, weil sicherster Platz.
Ich: Hmpf, wir haben ja schon über’s einschläfern geredet, aber ich will auch sichergehen, dass ich das nicht nur mache, weil ich jetzt nicht mehr viel Geld für Zahnoperationen ausgeben will.
Sie: Naja, man kann eh eine Flagge hissen für Nandi, weil es werden kaum Perser so alt wie sie.

Nachdem ich dann meinte, ich hätte das Gefühl sie hätte evtl. auch Hüftprobleme, weil sie ein bisschen wie ein hüftkranker Schäferhund aussieht, hat sie dann da noch den ein oder anderen Tierarztgriff angewendet und Nandi hatte sichtbar Schmerzen dabei.
Der Termin zum Einschläfern ist also am 21. Mai. Bis dahin können wir Abschied von der alten Dame nehmen.

2 Kommentare

  1. ??? Wie wäre es, wenn du mir eine Mail schickst und einfach mal grob sagst, was du willst?
    Tausende von Fragen werde ich sicher nicht beantworten, aber ein Stichwort wäre schon schön.

    Lg, Britta

  2. Hallöchen aus dem kalten Nordhessen
    Ich würde mich freuen, wenn du mir mal zurückschreiben würdest…habe da mal tausende von Fragen an dich ;o)
    LG Steffi