Neuigkeiten

Die Tage habe ich endlich 3/4 des Geldes von meinem alten Chef hier bekommen, was ich auch zum Großteil gleich auf mein deutsches Konto überwiesen habe, welches sich arg im Minus befindet.

– Ralf und ich haben beide Lohn bekommen. Und zwar recht üppig. Im Dezember wird in Norwegen grundsätzlich nur die halbe Steuer berechnet, sozusagen als Geschenk zu Weihnachten. Der Jahresausgleich von wegen Steuern geht vollautomatisch, da kann man slbst gar nix an machen. Macht die Firma.

– Daher waren wir dann gestern erstmal einkaufen und haben soeben endlich eine nagelneue Waschmaschine geliefert bekommen *strahl*. Endlich nicht mehr zum waschen zu T. fahren, sondern nur noch zu Besuch
🙂

– Außerdem haben wir endlich eine Axt für die zu großen Holzscheite, einen Wäscheständer (damit die nasse Wäsche nicht immer vorm Kamin über den Sesseln hängt) und für einen Weihnachtsbaum hat es auch noch
gereicht. (Aussage von T.: Wieso braucht ihr einen Weihnachtsbaum? Unnütze Geldausgabe!)

– Ich habe ein Verländerungskabel fürs Modem, so dass ich mit dem Laptop nicht mehr direkt neben der Telefondose sitzen muss und immer das kurze Kabel vom Telefon nutzen muss.

Jetzt steht nur noch Holzkauf für Bett auf dem Programm und das ist wirklich dringend, weil das Parkett im Schlafzimmer ist so kalt (wir haben da ja keine Heizung, sondern lassen die Tür offen, damit die
Wärme vom Kamin rüberzieht), dass die Matratzen angefangen haben von unten Stockflecken zu haben *grusel*. Das sind Probleme.
Heute beginnt meine Postschicht erst im 13.15 Uhr, also gleich und ich bin trotzdem nicht ausgeschlafen, weil ich dachte, die mit der Heizung kommen schon um halb 10 h und deswegen vorher noch gründlich die
Abstellkammer aufräumen musste, weil sonst kein Platz für Waschmaschine *gähn*.

Jedenfalls ist das Hauptproblem ‚kein Geld‘ erstmal aus der Welt. Besonders schlimm war es gestern, da musste Ralf mich um 7 Uhr schon mit zur Post nehmen (Arbeitsbeginn 8 uhr), weil der Mini eingeeist auf
dem Hof stand und nicht den zugeeisten Hügel runtergekommen wäre (wir waren den Abend ja nicht da, als es so geschneeregnet und geeist hat) und wir zusammen noch genau 8 Kronen hatten, was nicht mehr für den Bus zur Arbeit gereicht hätte. Ziemlich blödes Gefühl. Und Überziehungskredit ist hier nicht, wenn Konto auf Null dann Schluss.

So, schnell mal in die Post’uniform‘ werfen und los geht’s. Halb so wild, dunkelblaue Hose, mittelblauweiß-miniaturkariertes Hemd und beige Velourimitatweste. Sieht ganz gut aus.

Cya.

Kommentare sind geschlossen.