Nichts Neues vom Feind

Freitag noch ein Mal mit dem Gewerkschaftsmenschen die letzten neuen Möglichkeiten bzw. Vorschläge unsererseits durchgegangen.
Das eine ist ich höre zum Ende Juni auf mit dem Onlineshop, bestelle ab jetzt nichts mehr, gehe auf die bis dahin stattfindenden Messen, behalte den Quiltservice und kriege die Änderungskündigung zurückgezogen als Gegenleistung. Oder ‚der Feind‘ kündigt mich mit drei bis sechs Monaten Lohn ohne Arbeitsleistung.
Auf eine Antwort kann ich mindestens bis morgen warten, der Gewerkschaftsmensch ist auf Dienstreise über den großen Teich. Gut, ich brauche auch mal eine Atempause.
Heute mit der Chefin geredet, die sich angesichts des Feindes lächerlicher Anschuldigungen das ungläubige Grinsen kaum verkneifen konnte. Auch gut zu wissen, dass der lokale Teil meiner Firma hinter mir steht.

Ergebnis derzeit nicht in Sicht, aber mal schauen. Ich beginne wieder mehr in mir zu ruhen und weiß immerhin schon was ich im nächsten Jahr nicht mehr mache, das eine oder das andere.

Fortsetzung folgt, jetzt gehe ich erst mal zum zweiten Probetraining und dann überlege ich, ob ich noch ein drittes Probetraining nehme oder ob ich mich gleich entscheide. Einfach ist die Entscheidung so oder so nicht. 🙂

Kommentare sind geschlossen.