nichts neues

Die Tour gestern war nicht sehr erfolgreich. Manche Firmen hatten nur eine Briefkasten-Adresse, eine hat meine Bewerbung genommen und auf den Herbst verwiesen. Bei einer hab ich eine Telefonnummer auf’s Auge gedrueckt bekommen. Nicht soo hilfreich, weil ich das am Telefon vermutlich nicht unbedingt hinbekomme. Eine Firma konnte ich gar nicht finden, eine macht nicht das richtige. Najo. Dumm gelaufen. Vorher anrufen wære wohl besser gewesen, aber dazu reicht mein Norwegisch noch nicht so ganz, wenn die dann Dialekt sprechen muss ich passen. Und das ist vielleicht nicht ganz so dolle, wenn man was erreichen will so jobtechnisch.
Dafuer hab ich an Ralfs Opel den Auspuff reparieren lassen, bevor das Stahlband am Endtopf ganz abgegammelt ist und der Auspuff auf der Strasse liegt.
Ausserdem hab ich dort in der Werkstatt die Tageszeitung gelesen und werde heute Nachmittag vermutlich eine Wohnung begucken 🙂 Zumindest DEN Hansel hab ich verstanden. *g*.

Irgendwie stelle ich die Tage fest, dass ich immer erst gegen Mittag wirklich aktiv werde. Vorher ist mit mir einfach nicht viel los. Und wenn ich dann richtig in Fahrt komme, dann haben hier schon alle Feierabend. 🙂 Ich sollte doch gleich noch mal bei McDo vorbeischauen. Die haben wenigstens nette Arbeitszeiten, von 10-23 Uhr.
So, jez mach ich noch mal nuetzliche Internetdinge und hoffe ausserdem, dass das bei Øystein mit dieser dæmlichen Stelle da in Stavanger nicht klappt.
Er hat naemlich ein Bauunternehmen an der Hand, die machen wohl auch Trockenbau und wollen aber wahrscheinlich keine Frau. Aber vom Prinzip her, wenn es nach Øystein geht, dann soll ich dort Montag anfangen, aber wir telefonieren noch. Ich kann den Mann einfach nicht mehr ab.
Aber kommt Zeit.

Kommentare sind geschlossen.