nur 24 stunden und mal fotos

hat ein tag. die sind derzeit schneller um als ich gucken kann.

ich habe die letzten tage eigentlich nur mit arbeiten und mit ralf telefonieren verbracht. es ist immer noch nicht raus, was sie nun machen und ob sie was machen. wir hängen sozusagen voll in der luft.
angeblich morgen wollen sie nun also noch ein ct machen und er soll mit dem chirurgen sprechen. ich hoffe so sehr, dass sie dann endlich sagen was sache ist.
ich kann mich wenigstens tagsüber mit arbeit ablenken, ralf kann nur warten.

für alles bin ich zu müde und ich bin jez doch froh, dass ich die nächsten zwei wochen frei von der tischlerei hab. mir tut mein linker arm total weh. morgens so sehr, dass ich kaum die zahnbürste halten
kann. die beanspruchten muskeln wachsen wohl und drücken dabei auf nerven und blutversorgung. sobald ich den arm anwinkel kribbeln meine finger.

ich bin einfach nur total kaputt und müde. komme kaum zum notwendigsten. wobei ich die letzten beide abende vorwiegend damit verbracht habe, einer guten freundin einen brief zu schreiben. von hand.

wir liegen in der tischlerei gut in der zeit und deswegen wollen wir morgen ab kurz nach mittag noch etwas entspannt zusammen sitzen.
ich muss ehrlich sagen, ich bin sehr froh, dass ich da arbeiten und kann und ich bin endlich zufrieden mit dem was ich tue und werde mich so schnell auch nicht langweilen. 🙂
die bezahlung ist auch okay, derzeit bleiben netto ca. 1500 € über.
damit komm ich gut klar. und jez noch ein 3/4-jahr die zähne zusammenbeißen und die schwarze null ist in sicht. 😀

Dies ist übrigens die Umgebung durch die ich jeden Tag fahre. Kurz vor der Firma also. 🙂

arbeitsplatzumgebung-trevare

Dazu dann auch noch mal meine allererste Arbeit in der Tischlerei. Ein Türblatt, was aus unendlich vielen Einzelteilen und verschiedenen Winkeln besteht. Davon hab ich dann auch noch ne geteilte Stalltür
gemacht. Leider konnte ich die nicht fertig lackiert fotografieren, weil die am nächsten Tag schon raus war, leider.

erstestuerblatt

ps. die fotos sind übrigens aus dem Siemens M65.

Kommentare sind geschlossen.