piepsende Bücher

Als ich übrigens mit meiner Chefin in D war, hatte ich in einem Buchladen einen ganzen Stapel Bücher gekauft, darunter ‚Das Marzipanmädchen‘. Blöder Titel für ein gutes Buch. Dazu noch eine DVD. Als ich danach in die Drogerie ging, piepste das Warensicherungssystem. Ich dachte mir, ajo, die DVD ist nicht entsichert. Gab dann der Verkäuferin gleich beim reingehen Bescheid, dass ich da ne nicht entsicherte DVD habe. Sie: Kein Problem.
Beim Rausgehen also wieder vor mich hingepiepst. Meine Chefin und ich bummeln so rum, sie verschwindet in einem weitläufigen Schuhgeschäft. Ich steh draußen und telefoniere mit dem Kollegen (der da gerade den falschen Kandidaten vom Flughafen abgeholt hat, aber das war eine andere Geschichte). In Gedanken betrete ich das Schuhgeschäft und krieg ne halbe Herzattacke vom Piepsen.
Meine Chefin kauft Schuhe, ich sag an der Kasse, ich hätte ne nicht entsicherte DVD die piepst. Meint die nette Verkäuferin, ich sollte die mal hergeben, sie würde die entsichern. Sagt sie, nee, die DVD ist das nicht, die ist schon entsichert. Halte ich meine eine Tüte in die Tür, piepst die. Ich denk, hm, ich hatte im Marzipanmädchen so einen Zettel gesehen. Ziehe das Buch raus und siehe da, hat der in der Buchhandlung vergessen, den Zettel mit der Warensicherung rauszunehmen. Ja super. Ich mich wieder gefreut, geh zufrieden durch die Tür.

Piepst diese vermaledeite Sicherung schon wieder. Ich nun schon hochrot und verschwitzt *stress*. Gehe also noch mal zur Kasse zur äußerst mitfühlenden Verkäuferin und zusammen ziehen wie aus JEDEM Buch einen dieser Zettel raus. !!!
Frage mich nur, wieso in der Buchhandlung NIX gepiept hat.

Jedenfalls fand meine Chefin das sehr lustig. *gr*.

Kommentare sind geschlossen.