schlechtes Gewissen wg gelogen

Hrmpf. Hab gerade meinen Chef angelogen.
Und alles wegen einem Vorstellungsgespräch. Diese Vermittlungsfirma, die sagte, sie würden mich anrufen, wenn sie mich noch nicht angerufen hätten.
Heute dachte ich, wenn ich nicht endlos im Herbst noch in der Trevare sitzen will, müsste ich mal nachhaken. Außerdem bin ich ja nicht die Geduldigste.

Aber -aushol- ich habe eigentlich nur einen Monat Kündigungsfrist. Eigentlich habe ich keine Lust, im August noch in Vatneström zu sein, aber es wäre extrem unhöflich, nach den Ferien nicht mehr zu kommen.
Ich hab mich schließlich nicht da abgerackert, um Routinen für Bestellung und Sortierung zu schaffen, damit dann wieder alles im Chaos versinkt.

Also hab ich mal angerufen und gefragt, wie denn das so aussieht mit ’nem Treffen. Und wenn wir uns dann mögen würden und einig werden, dass ich dann ja schon gern das jetzt machen würde wg. Ferien und anfangen im September und so.
Sie dann, ja wäre gerade furchtbar stressig und sie würde ganz bestimmt anrufen. Ich dachte mir, naja gut, dann warte ich halt noch etwas.

Vorhin, um viertel vor 10 h abends klingelt mein Mobiltel und die Geschäftsführerin ruft aus nem teuren Restaurant im Hafen (Bølgen & Moi) an. Und fragt, ob ich nicht morgen früh um halb neun ins Büro kommen kann. Lachst dich schlapp…*breitgrins*.
Nicht, dass ich nicht aufdringlich sein könnte

Jedenfalls musste ich dann gleich noch meinen Chef anrufen und sagen, dass ich morgen früh erst mit der Katze zum Tierarzt muss. Weil, verschlafen hab ich ja schon heute. Und der Cheffe, der war ganz gemein verständnisvoll und meinte noch, dass Katzen ja Familienmitglieder sind und so….bäh. Und deswegen hab ich jetzt ein schlechtes Gewissen. So. 🙁

Freue mich aber trotzdem auf morgen 🙂

Kommentare sind geschlossen.