Schnee und Kittie

Es hat wieder angefangen zu schneien. Kittie war heute morgen auf der Terrasse und hat da erstmal Schneechaos angerichtet. Wild den Schnee besprungen und gejagt und zusammengefegt und erlegt. Sehr lustig
anzusehen.

Heute Mittag saß sie in Nachbars Apfelbaum und vor und hinter ihr zwei Elstern. Die Elstern hier sind nämlich schnell mal als Gruppe unterwegs um kleinen Katzen etwas Angst zu machen *gg*.

Gestern saß sie mit dem Nachbarblob in der Birke und kletterte auf immer dünner werdenden Ästen rum.

Da ist dann der Ast auf den sie wollte abgebrochen und ich habe Tränen gelacht, als eine leicht panische Kittie an einer Pfote am Ast baumelte und versuchte sich wieder hochzuziehen.

Aber lernfähig sind wir ja nicht und deswegen ist dann der nächsten Ast auch abgebrochen und Kittie mit dem Rücken auf den nächsten darunterliegenden Ast geplumpst. Hätte nicht viel gefehlt und sie wäre
ganz rausgefallen aus der Birke.

Der Blob hat dabei zugeguckt und sich vermutklich seinen Katzenteil gedacht. *g*.

Beim Runterklettern war der eine Ast dann wohl glatt, fast wäre die Kleine dann noch mit dem Kopf an den Stamm gerammelt. Den restlichen Nachmittag hat sie dann ermattet auf dem Sofa gelegen. 🙂

Ich mag Kittie. Ist immer wieder lustig ihr zuzugucken und sie zu bespielen. Und von ihr beknutscht und beschmust zu werden. Und in den Finger gekniffen.

Die Postweihnachtsfeier war nett, wenn auch eher weniger spektakulär.
Mein Auto haben wir heute dann nach einem Spaziergang zum Post-Parkplatz abgeholt. Immerhin mal raus gewesen.
Mein norwegisches Buch hab ich auch ausgelesen. total spannend und klasse und les ich sicher noch mal wieder. Jetzt noch schnell etwas Norge-Hausaufgaben, bevor Torsti gleich zum Scrabblen kommt.

Mir gehts gut, ich bin zufrieden mit dem Leben. Ist doch mal schön.

Kommentare sind geschlossen.