Sehr pfiffig…

…ist es, mit der Schnalle vom Latschen am Kabel hängen zu bleiben und ruckartig den Computer vom Stromnetz zu trennen. Insbesondere dann, wenn der Akku zwecks Schonung NEBEN dem Laptop liegt. *grr*. Immerhin konnte ich mich dann aufraffen, kurz beim Copy-Shop reinzuschauen und endlich meine Arbeitszeugnisse zu kopieren.

Gestern habe ich nämlich genug Schwung gehabt, um IKEA Schweiz anzurufen und herauszufinden, dass die Trainee-Stelle im Verkauf noch nicht besetzt ist und sie grundsätzlich auch Intereese an Bewerbungen
aus Deutschland haben. Also mutt dat ja nu auch wech. Und zwar tunlichst schnell. Quasi heute. 🙂

Heute vormittag hab ich den neuen Fahrradtacho angebaut (ans Fahrrad natürlich) und bin mal eben die Runde abgefahren, die ich sonst laufe. Sind exakt (sofern man beim Tacho davon sprechen kann) 5 km. Hm.
Irgendwie hatte ich ja mehr erwartet. Aber 40 Minuten für 5 km reicht immerhin aus, um beim 10 km-Lauf die Ziellinie noch vor dem Zielschluss zu überqueren *lol*. Hoffe ich jedenfalls.

Kommentare sind geschlossen.