Sonntag, 14.12.2003 23:13

Ich kann doch nicht widerstehen, mich jetzt noch schnell umsonst ins Netz zu hängen. Wenn schon, denn schon. Heute den Nachmittag mit Kekse backen Teil 1 unterhalten *g*, sowie die ersten kleinen Knusperhäuschen zusammengesetzt. Leider hab ich das nicht ganz fertig geschafft. Fehlte Eiweiß-Puderzucker-Masse.
Das Rezept ist super einfach und ne nette Kleinigkeit zum Verschenken:

Mini-Knusperhäuschen

Kaufe Butterkekse und Dominosteine, sowie Gummibärchen.
Aus einmal Eiweiß und Puderzucker den ‚Klebstoff‘ anrühren. Für einmal Eiweiß ist das fast ein halbes Paket Puderzucker.
Einen Butterkeks als Boden. Darauf ins hintere Drittel einen Dominostein kleben. Ins vordere Drittel einen roten Gummibären kleben als ‚Hexe‘.
Einen zweiten Keks in der Mitte durchsägen, dann winklig verkleben und nach dem Trocknen auf den Dominostein als Dach setzen. Dann das Knusperhäuschen nach Bedarf noch mit Puderzuckermasse bekleben oder Smarties aufkleben. Ohne sieht aber auch schon ziemlich gut aus. Das Ganze dann in Knisterfolie mit Band verpacken und verschenken.

Das Rezept ist nicht von mir, sondern von einem Webgrrl. Die Mailingliste hatte ich zu kostenlos-Zeiten abonniert, war immer nett auf der Privatliste, aber seit es Berufsverein ist kostet es halt Mitgliedsbeitrag. Und dafür hab ich einfach zu wenig damit zu tun. Beruflich.
Jedenfalls will ich die Dinger am Dienstag mit zur Arbeit nehmen. Als Austand. Wenn schon keinen Einstand.

Samstagmittag hat mich noch Martin-Kollege angerufen, um mir zu sagen, dass der Tisch, den ich geplant habe und der seit Kurzem in der Ausstellung steht, verkauft ist *freu*. War also ein guter Entwurf, weil lässt sich verkaufen 🙂
Ist einfach nur schade, dass das jetzt vorbei ist und ich nicht mehr da machen kann. Naja. Blick nach vorn. Muss ja weitergehen. Auch wenn ich mich ganz still und heimlich doch über eine kleine Auszeit freue. Endlich mal wieder Zeit für mich.

Kommentare sind geschlossen.