Sport ist Mord

Oder so ähnlich. Aber bevor es mir wieder völlig entgleitet hier meine letzten Daten:

Ostermontag war ich ganz regulär im Treningssenter.
15 Minuten rudern, 5 Geräte wie abgemacht durchgezogen (2x Arm, 2x Bein und eines für Magen), dann 30 Minuten schnelles Gehen (5,5-6,5 km/h) auf dem Laufband, danach bin ich dann platt. Habe festgestellt, dass Joggen auf dem Laufband so gar nix für mich ist, mir fehlt da der feste Untergrund unter den Füssen und ich muss ich voll konzentrieren nicht ins Schwanken zu geraten.

Samstagmorgen -vormittag schwimmen gewesen. Nicht sehr lange, weil Familienschwimmen war und nur zwei Bahnen überhaupt für ’normale‘ Schwimmer. War zwar nicht viel los, aber mit äusserst schlechtem Gewissen habe ich alleine die ‚Schnellschwimmer‘-Bahn belegt, weil ich nicht den beiden, die da kraulenderweise ihre Bahn zogen im weg sein wollte.

Bin also nur rund 20 Minuten hin- und hergeschwommen und hab mir hinterher sowohl Whirlpool und Sauna gegönnt.

4 Kommentare

  1. hallo die zeit stimmt nicht

    es ist schon eine stunde später.
    mach das mal richtig.

  2. hallo britta
    nach jedem tie—f kommt auch wieder ein hoch. lass dich bloß nicht unterkriegen.
    der maler hat gestern unser haus verlassen. kannst mir ja jetzt beim saubermachen helfen „lach“ sieht aber sehr gut aus.
    oma luise ist wieder da.
    oma unten gehts langsam wieder besser, obwohl ich immer noch der meinung bin, das war ein leichter schlaganfall.
    liebe grüße mama

  3. Naja, 2x die Woche kann man nicht gerade als übermäßig viel bezeichnen, hmpf. Immerhin bin ich shcon froh, dass ich es 2x schaffe, wenn auch nur weil ich es ‚dem Schweden‘ (Auflösung dessen ein andernmal) versprochen habe.

    Besser als nix jedenfalls und derzeit gehe ich nicht gerade durch die beste Zeit meines Lebens. Hmpf.

  4. Hallo warst du aber fleißig, ich habe nur für das Leiblische wohl gesorgt.
    Werde aber sorgen das ich auch ins fitnißstudio komme, sonst wede ich zu Dick. Was macht das nähen?
    Gruß Renate