Stand:

Inhalt fertig für:

‚om oss‘ – über uns
‚kontakt‘ – gut, das war nicht so schwer
’salgsbetingelser‘ – Handelsbedingungen, sehr viel Text, aber gut sortiert, mit Querverweisen und m.E. ganz gut verständlich – eine der größeren Herausforderungen. Den gesetzlichen Anforderungen genügen, aber kein unverständliches Bla produzieren. Und nicht zuviel bei anderen klauen 😀 Enthält Fracht, Versand, Preise, Rückgaberecht, Reklamation usw.
‚personvern‘ – Personenschutz, also dass ich nix weiter mit den persönlichen Angaben mache außer im Shop zu dessen Zwecken benutze.

Neues Webshoplogo.

Versandfragen aufgeschrieben. Versand ist die Pest. Die norwegische Post ist teuer, ich habe keine Alternativen.
Um den jeweils billigsten Versand ausfindig zu machen, müsste ich bei jedem Produkt das Gewicht angeben, damit das dann automatisch ausgerechnet wird.
ich habe für den entspannten Anfang für 2 Möglichkeiten entschieden. 130 NOK Paket, egal welche Größe – ist immer versichert, kann verfolgt werden. (Wenn jemand wirklich so viel bestellt, dass es nicht mehr in ein kleines Paket passt, dann habe ich auch genug Umsatz um die Differenz zu einem größeren Paket zu bezahlen).
Oder bis 1kg als Brief, weder versichert noch zu verfolgen. Und damit dann bei Brief nicht so eine ‚Was ist das Billigste‘-Rechnerei entsteht, nehme ich da pauschal 57 NOK. Wenn es teurer wird trage ich das, wenn es billiger wird, mein Glück.
Ich habe keinen Mindestbestellwert, da eh kaum Kleinartikel, sollte wirklich jemand nur 3 Knöpfe bestellen wird er eben mit dem dafür sehr hohen Briefversand ‚bestraft‘.
Außerdem keine weiteren Gebühren, das finde ich selber auch nur störend, wenn man da dann noch so viele kleine Posten zusammenrechen muss. Was so versteckte Kosten sind wie Bearbeitungsgebühr und so.

Festgestellt, dass die benutzte Produktfotogröße zu klein ist, wird testhalber um 50 pixel erhöht.
———————————————

So, um 11h kommt der Sanitärhansel zusammen mit Fliesenleger, Elektriker und Zimmerer, Badezimmerbegehung und besprechen wann es losgehen soll.  Scheinen alle gerade nicht genug zu tun zu haben *lol*. Aber mir soll es recht sein, um so eher ist fertig und umso eher kann ich wieder nach oben ziehen und kann die einliegerwohnung wieder vermietet werden. Die Kohle können wir nämlich gut gebrauchen, haben wir doch noch einige Außenarbeiten anstehen diesen Sommer.

2 Kommentare

  1. Nein. Da ich überhaupt noch nicht abschätzen kann, wieviele Kunden sich so die ersten monate bei mir tummeln werden, macht das glaub ich noch keinen Sinn.
    Ist Schenker nicht PrivPak? Oder MyPack oder wie das heißt? *g*.
    Ich wollte mal dieses Jahr sehen wie das wird und dann evaluieren und gucken, was es sonst so gibt.
    aber danke für den Tipp 🙂

  2. Hast du wegen dem Versand mal bei Schenker verhandelt, die suchen immer neue Kunden. Hast du nämlich viele Pakete, holen sie die bei dir ab.