Total absorbiert…

…hat mich diese Näherei. Heute morgen gleich noch mal in den Quiltladen, ein Stück Vlies zum Üben besorgen.
Zuhause dann geübt mit der Maschine zu quilten, ohne Obertransport und Stopffuß geht das leidlich. Weiter im Patchwork- und Quiltforum mein Wissen erweitert. Mich letztlich für eine für mich taugliche Methode entschieden und nun bin ich fast fertig damit. Nur fast. Leider.
Morgen hab ich nämlich wohl keine Zeit dafür, da muss ich für jemanden gegen Geld was recherchieren, nachmittags bin ich verabredet…aber hm…abends wär da bestimmt noch ein Stündchen Platz um fertig zu quilten. Und dann wäre da nur noch der Rand, aber den schaff ich dann auch noch. Stoff hab ich glücklicherweise noch genug dafür und der Herzliebste sagt, er konnte mal so diesen ‚Umschlagstich‘, also von Hand unsichtbar die Rückseite vom Band vernähen. Ma guckn.

Ja, so sieht das aus. Danach muss ich dann mal wieder die ein oder andere Bewerbung abschicken, bisher ist noch nichts passiert, naja gut, ich bin ja auch erst seit einer Woche dabei.

Der Herzliebste hat übrigens auch schon den Wunsch nach so einer netten Quiltdecke angekündigt. 🙂 Hab gesagt, er kann sich ja mal eine entwerfen und Stoffe kaufen und dann mach ich ihm die 🙂 Irgendwann mal im nächsten Winter, denn vorher mache ich als nächstes Läufer und Tischsets zum Üben von Blöcken, außerdem Ende Februar bei einem Topflappen-SWAP mit (X Leute patchen 2 Set Topflappen und dann werden die unter den Teilnehmenden zufallsverschickt). Und dann, ja dann mach ich mir einen eigenen Quilt, der Grund, wieso ich damit überhaupt angefangen habe.
Ach ja, ich könnte mir da auch noch was Spannendes als Wandbehang im Flur vorstellen, immer mal zum wechseln. *lol*. Mir gehen die Ideen nicht aus, nette Geschichte. Na gut, Feierabend für heute, morgen rede ich auch ganz bestimmt mal wieder von was anderem. Versprochen.

Kommentare sind geschlossen.