Total aufgeregt

Heute Abend nach der Arbeit besuche ich mit dem Shop den Lillesand Quiltklubb. Das Auto ist schon voll, ich habe den Montagabend quasi im Keller verbracht, und schon mal einen Teil der Waren verpackt, außerdem habe ich Montag tagsüber im Büro ja noch einen Teil der vor dem Geburtstag gekommenen Sachen eingestellt und die Fotos vom Rest sind auch klar.

Gestern habe ich eine halbe Schicht im Stoffladen an eine kollegin abgegeben, weil ich einfach die Zeit brauchte, um den Rest Waren mit Preisen und Artikelnummer zu versehen, Schilder zu drucken, Kisten ins auto zu schleppen und das ein oder andere nett in Körben anzurichten. So gesehen hoffe ich, dass da heute Abend ein paar Tausender an Umsatz rumkommen, wenn ich mir schon den Aufwand mache.

Andererseits tut mir das gut, in verhältnismäßig kleinem Kreise mal die Waren an ‚Fremde‘ präsentieren zu müssen, steht mir doch im September die große Ausstellung vom Kristiansander Quiltklubb bevor, wo ich mir sogar schon das Kartenzahlgerät bestellt habe.

Heute Abend hoffe ich, einen Teil von runtergesetzten waren loszuwerden, die nie im Shop waren, wo ich nur noch ein Teil von habe o.ä.
Beim Einpacken meiner Quilts zum Zeigen habe ich dann festgestellt, dass ich keinen einzigen JellyRoll-Quilt habe, etwas, was ich unbedingt in den nächsten drei Wochen noch ändern muss. Hmpf.

Und jetzt geh ich erstmal los, ein paar Stunden im Stoffladen arbeiten, heute kommt der Norwegenchef und guckt mal wieder so bei uns rum. Bedeutet, ich kann nix Sinnvolles in meiner Kassenzeit machen. *gr*.

Ps. Hab ich schon erwähnt, dass ich total aufgeregt bin wg heute abend. Ich hoffe, ich rede nicht wieder deswegen zu schnell, das ist einer meiner Hauptsorgen. Mehr oder weniger die einzige *gg*-

Kommentare sind geschlossen.