totales Chaos

Es ist nicht ernsthaft schon eine Woche her, dass ich mich hier hab blicken lassen oder??

Es passiert so viel, ich komm kaum noch nach. Heute hatte ich erstmal frei, darf die Stunden aber in den nächsten Wochen abarbeiten. Mir wär ein unbezahlter Tag ja lieber gewesen. Aber egal. Spart mein Chef den
Überstundenzuschlag und ich hab trotzdem Lohn. Was auch wichtig ist.

Da unser lieber Vermieter ja von mehr als einer Million für unsere Haushälfte träumt (wir sprechen hier von norwegischen Kronen, nicht von Euro), gucken Ralf und ich uns anderweitig um.

Ich hab schon fast den Überblick verloren, wieviele Besichtigungen wir letzte Woche hatten. Ich glaube drei oder vier. Die ja alle eine Stunde Zeit brauchen und irgendwie anstrengend sind, weil wir uns vorher auch noch die Zustandbewertungen reinziehen müssen. 12 kleingedruckte norwegische Seiten mit Fachausdrücken. Aber spannend und ich lerne dazu. Z.B. dass ‚knirk i gulv‘ ‚knirschen im Fußboden‘ bedeutet. Logisch. Hätte ich auch sicher als nächstes geraten.

Gestern hatten wir zwei Besichtigungen von Häusern, die schon vorher preislich und vom Bericht her in die engere Auswahl gekommen sind.

Das eine rote (siehe Foto) ist allerdings viel zu groß, 244 qm. Allerdings im Untergeschoss eine Mietwohnung möglich. ABER: 5 Jahre Baustelle wären uns gewiss gewesen und wir haben schon unsere Beziehung dabei flöten gehen sehen. Sehr überwältigender Gedanke und ein unsympatischer Hausbesitzer. Schwer gläubig und acht Kinder. *augenverdreh*.

Das andere blaue wird seit 35 Jahren von einem Ehepaar bewohnt, jetzt Rentner. Dementsprechend ist zwar alles alt aber sehr sehr gepflegt. Klar, auch da wäre einiges zu machen. Irgendwo scheint auch ein Haken
zu sein, weil das Haus schon etwas länger drin steht. Wir finden es jedenfalls geeignet für unsere Zwecke und man kann mit geringem Aufwand erstmal drin wohnen, bevor wir groß was umbauen (was ja bei Holzhäusern eher weniger das Problem ist). Der Preis passt auch und wir hoffen nur, dass keiner ein Gebot abgibt. Wir wearen heute bei der Kommune und haben unseren Antrag auf Startlån abgegeben. Das ersetzt das fehlende Eigenkapital für die Bank und ist zu sehr günstigen Zinsen erhältlich.
Vermutlich so ähnlich wie die KFW Kredite für deutsche Häuslebauer vergibt.

Wir hoffen also auf schnelle Bearbeitung und viel Glück. Weil, ohne die Bestätigung von der Kommune keine Bestätigung von der Postbank (sehr einfach für uns den Kredit dort überhaupt zu bekommen, weil ich eben dort arbeite :-)). Und ohne Kreditzusage und Finazierungsplan darf man kein Gebot beim Makler abgeben. Aber abwarten und Tee trinken. Wenn’s nix wird ist eben auch noch so und wir gucken nächste Woche eh noch weitere Häuser und Wohnungen an.

Das war das eine, was uns diese Woche sehr beschäftigt hat.

Kommentare sind geschlossen.