Unkastrierter fremder Dreckskater

In unserer Wohnung riecht es gerade penetrant überall nach selbigem. *murmelgrummelhalsabschneidwenntreffusw*.
Normalerweise mache ich seit einigen Wochen die Katzenklappe zu wenn ich zur Arbeit gehe, ebenso wie jeden Abend nach dem Eintreffen aller Familienmitglieder. Nur war Wimmel heute leider draußen und ich dachte, dann geht das ja eher nicht, soll sich das arme Dingen nicht den Hintern abfrieren, wird ja spät und so.

Tja….die Gelegenheit ließ sich der Dreckskater natürlich nicht entgehen. Da er selber ab der Schulter nach unkastrierter Katerpi stinkt kann ich nicht sagen, ob er nur an jeder Ecke langgeschubbert ist oder auch markiert hat. Tippe auf letzteres, ich kann es aber nicht lokalisieren. *grr*. Außerdem Napf staubgesaugt.

Schreit jedenfalls also in absehbarer Zukunft nach Frühjahrsputz mit viel gut parfümierten Putzmittel.

Außerdem nach – ‚wer draußen ist morgens hat Pech gehab‘ und muss warten bis wir wieder da sind.

Und: Petporte, die elektronische Katzenklappe – mikrochipgesteuert – ab April, jetzt aber wirklich.

 

Ob ich mir mal ein bißchen Deo unter die Nase schmiere? *hust*